Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Wintermantel für meinen Hund

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.12.2007, 18:25
Benutzerbild von Alblady
Alblady Alblady ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.05.2006
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
Wintermantel für meinen Hund

Hallo!

Lange habe ich mit mir gerungen, ob ich meinem Hund tatsächlich einen Wintermantel nähen soll. Eigentlich hat er ein gutes Winterfell, mit ordentlich Unterwolle. Aber er hat ein wenig Trouble mit seiner Hüfte und muss teilweise einige Stunden im Auto auf mich warten. Nun habe ich überlegt, dass er im Auto einen Mantel trägt und wenn ich ihn für seine Arbeit oder Spaziergänge aufgewärmt habe, ziehe ich den wieder aus.

Ich habe hier noch einen Mantel von seinem über 10 cm kleineren Vorgänger. Der musste auch aus gesundheitlichen Gründen einen Mantel tragen. Wurde seinerzeit vom Tierarzt "verordnet". Dieser Mantel soll die Grundlage für den neuen, grösseren Mantel werden.

Ich habe zunächst einmal Robin vermessen und dann den Mantel. Es ergeben sich folgende Maße (in Klammern die Mantelgrösse):

Halsumfang: 53 cm (40)
Brustumfang: 72 cm (66)
Brustbauchlänge: 37 cm (34)
Achsellänge: 25 cm (22)
Rückenlänge: 60 cm (48)
Brustweite: kann bleiben, weil es passt

Robin ist ein recht schmaler Typ, der nur knapp 20 kg auf die Waage bringt und das bei einer Grösse von ca. 64 cm. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man keinen Mantel nach Rückenlänge kaufen kann, wenn der Hund sehr schlank ist. Insbesondere wenn noch ein Brustbauchlatz (weiss nicht, wie man das sonst nennen könnte) dabei ist. Eben wie bei meinem Wunschmodell.

Ich werde jetzt gleich auf Packpapier von dem vorhandenen Mantel ein Schnittmuster machen und dann überlegen, wie ich ihn am sinnvollsten vergrössere. Dann werde ich den Packpapiermantel ausschneiden und mal ans lebende Modell halten, ob meine Gedanken mit der Realität vereinbar sind

Den Mantel werde ich aus einer alten Winterjacke von mir nähen, die ich gestern freudestrahlend aus dem Altkleidersack gezogen habe. Mir tat es nämlich sehr leid diese Jacke zu entsorgen, weil sie am unteren Teil der Ärmel schwere Ermüdungserscheinungen aufweist. Auf dem Rücken ist eine tolle Stickerei und der ist auch noch intakt und wird, wenn ich hoffentlich alles gut mache, bald den Rücken des Hundes zieren. So kann die Jacke doch noch weiterleben und ein gutes Werk tun

Für ein Problem habe ich jedoch noch keine gute Lösung finden können. Die Jacke hat einen Futterstoff, ein weiche Füllung und den Aussenstoff. Die grosse Preisfrage, die sich mir stellt, wie mache ich das nur, damit diese 3 Lagen nicht verrutschen. Vielleicht sollte ich einfach auf Mass absteppen und dann mit Nahtzugabe ausschneiden, denn ich muss da ja noch versäubern. Und irgenwie klappt man doch den Stoff noch nach innen und vernäht ihn. Weiss einer was ich meine? Ich komme doch grad einfach nicht drauf, wie man das nennt

So, jetzt also frisch ans Werk und das Schnittmuster passend abwandeln.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.12.2007, 18:36
garoa garoa ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Beiträge: 1.236
Downloads: 10
Uploads: 0
AW: Wintermantel für meinen Hund

hallo,
ich würde die 3 lagen zusammen heften, dann absteppen und mit schrägband einfassen.
viel erfolg. über die suche wirst du ganz viele hundemäntel-themen finden.
gruß marion
__________________
Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.12.2007, 18:37
schnufflbaerchen schnufflbaerchen ist offline
Stick- und Nähservice
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Ort: Augsburg
Beiträge: 14.867
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Wintermantel für meinen Hund

Ich würde es so machen, wie Du beschrieben hast. Erst aufzeichnen, dann an der Zeichnung entlangnähen und dann außerhalb der Naht ausschneiden. Dann hast Du die Möglichkeit, dass Du ein Schrägband rechts auf rechts an der Kante entlangnähst und das dann nach unten umklappen und nochmal annähen.
Ich dopple meine Mäntel immer mit Innenfutter, dann kann verstürzt genäht werden (an einer Stelle offen lassen und dann wenden). Aber da du ja schon eine fertige Jacke mit Innen- und Außenfutter hast, würde ich die obige Variante nehmen.
Du kannst natürlich auch ein Einfassband rundum laufen lassen.

Viel Spaß beim umsetzen und ein Foto vom fertigen Mantel wäre toll.

LG
Andrea
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.12.2007, 21:18
Benutzerbild von Alblady
Alblady Alblady ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.05.2006
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wintermantel für meinen Hund

Schnittmuster, die Erste

Ich habe von dem alten Mantel das Schnittmuster abgenommen und zwar im "Stoffbruch". Ich habe den Mantel also mittig umgeklappt und im "Stoffbruch" auf das Packpapier gelegt und ein weng gegrübelt, wie ich das jetzt am besten mache. Ich habe dann von der Bruchkante 2,5 cm abgemessen und eine neue Linie gezogen, an der ich das kleine Muster aufgelegt habe. Damit hätte ich dann jeweils 5 cm mehr für Brust- und Halsumfang.

Dann habe ich das Schnittmuster an einer graden Stelle vor dem geschwungenen Achselausschnitt auseinandergeschnitten und den restlichen Teil 3 cm nach hinten geschoben. Kurz vor der nächsten Rundung (Richtung Po), habe ich das Schnittmuster noch einmal auseinander geschnitten und den hinteren Teil 9 cm nach hinten geschoben. So kam ich dann auf die Gesamtlänge von 60 cm.

Am Halsverschluss habe ich noch um 3 cm verlängert, damit ich auf die 53 cm Halsweite komme.

Dann den künftigen Mantelträger gerufen und ihm das Papier übergelegt. Am Hals scheint es zu passen, wenn auch etwas knapp. Da ich dort aber auch noch das Brustbauchteil annähen muss, kann ich durch geschicktes einpassen noch 2-3 cm rausholen.

Die Länge passt auch, schien mir aber etwas zuuuuu lang. Na ja, besser zu lang als zu kurz Mein blödes Paketpapier rollt sich permanent, so dass es schwierig ist die Seitentiefe zu beurteilen. Hinten scheint die Tiefe zu stimmen, sie schliesst bündig ab, was auch gut ist, denn ein bisschen tiefer würd er sich sonst davor pullern können Mir scheint jedoch, dass es in der Schulterlänge zu kurz ist

Ich geh jetzt mal im Netz wühlen und gucken, wo die käuflichen Mäntel ähnlicher Art aufhören. Und dann warte ich auf meine Schwägerin, die mein neugieriges Modell festhalten muss, damit ich noch mal gaaaaaaaanz genau gucken kann.

War ja irgendwie klar, dass es nicht auf Anhieb fuktioniert. Sonst wäre es ja langweilig

Ach so, mit Einfass- oder Schrägband kann ich nicht dienen. Ich muss morgen arbeiten und bei mir im Kuhdorf macht der Kurzwarenladen schon vorher zu. Ich brauch also ne andere Alternative. Denn Heiligabend muss ich auch wieder arbeiten und alle anderen sind vor mir daheim. Und der arme Hund soll doch sein Weihnachtsgeschenk pünktlich bekommen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.12.2007, 21:27
Benutzerbild von elenayasmin
elenayasmin elenayasmin ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.04.2006
Ort: Niedersachsen, bei Hildesheim
Beiträge: 14.868
Downloads: 18
Uploads: 0
AW: Wintermantel für meinen Hund

Hast Du denn irgendwelchen Stoff oder Jersey zuhause? Dann würde ich daraus Streifen schneiden (Schrägstreifen aus gewebtem Stoff, Jersey kannst Du gerade schneiden). Evtl. kannst Du dafür noch ein altes T-Shirt in Deinem Altkleidersack finden .

Ein paar Fotos von der Entstehung wären klasse, dann kann man sich alles besser vorstellen.

LG
Ana
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:39 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,18903 seconds with 13 queries