Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > aus der Redaktion


aus der Redaktion
Neuigkeiten, Informationen und Berichte zum schmökern und diskutieren für die Hobbyschneiderinnen


AEFpro, die kleine Schwester

aus der Redaktion


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.02.2018, 21:49
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.517
Downloads: 8
Uploads: 22
AEFpro, die kleine Schwester

Musterverkauf

Stoffmuster gefällig? 2C+G Studio entwerfen
(Klick aufs Bild für eine größere Version)
Bild: nowak


Mit etwas kleinen Augen *gähn* bin ich also heute wieder losgezogen. Die AEFpro ist die inzwischen der AEF (Aiguelle En Fête) angegliederte Händlermesse. Sie findet in der gleichen Halle in einem abgetrennten Bereich statt. Statt Warteschlangen am Eingang und der Garderobe geht man komfortabel nebenan durch und statt Gedränge und Rucksäcke, die einem das eine oder andere Mal irgendwohin gerammt werde erwarten einen breite Durchgänge und mehr Platz als Publikum. (Das ist Freitag Vormittag aber auf der h&h nicht so viel anders... Richtig voll wird es da auch erst am Samstag.) Im Vergleich zur Kölner Messe ist der Händlerbereich hier sehr klein, trotzdem ist das Angebot in gewisser Weise ähnlich: Einige Hersteller sind mit großen Messeständen vertreten (Also "groß" im Vergleich zu den anderen... Ich schätze mal die Gesamtfläche hier war nicht viel größer als einer der wirklich großen Messestände auf der h&h).), andere werden von Großhändlern präsentiert, die verschiedene internationale Marken in Frankreich vertreten. Und drumherum und zwischendrin finden sich die Messestände kleinerer Firmen oder Designer.

Neben den "üblichen internationalen Verdächtigen" (wie Zweigart, Rico Design, katia oder Lang Yarns) sowie Stoffgrossisten (die man auch auf der h&h findet) stellen aber auch besonders französische Anbieter und Designer aus. Auch für Spanier und Italiener ist die Messe offensichtlich interessant.

Ich habe mich zwar vor allem auf die Angebote konzentriert, die ich aus Deutschland noch nicht kannte, aber da die h&h so groß ist übersehe ich da schon gerne mal was und für die Wolle habe ich da auch selten Zeit. Deswegen konnte ich mir hier endlich mal das Angebot von Rico Design näher angucken (ich glaube, ich muß so einen Zitronenschwamm häkeln...) und habe festgestellt, daß hier auch einige Stoffe dazu gekommen sind. Die Motive sind ja bei Rico Design oft übergreifend, also gibt es auf Stoff das, was es auch auf Papier gibt. Das hier aber auch Jerseys dabei sind, war mir entgangen.

klassische Muster mit französischer Eleganz

Kleine und feine Stoffkollektion: Un chat sur un fil
Bild: nowak


Und ich musste bis Paris fahren, um Schmeichel kennen zu lernen. Garne, die weich und ökologisch produziert sind. Frau Kremke und ich haben uns für die h&h dann auch gleich mal verabredet...

Generell liegen gerade bei den kleineren Anbietern auch Ökologie und heimatnah produzierte Produkte (also hier dann "Made in France" oder "Made in Europe") im Fokus.

Aufgefallen ist mir etwa Un Chat Sur un Fil. Zum Nachhaltigkeitsgedanken gehören hier nicht nur die Herstellung in Frankreich, sondern auch, daß man für die eigene Kollektion Muster und Designs wählt, die klassisch sind, lange getragen werden können und nicht schnell aus der Mode kommen. Trotzdem aber nicht langweilig sind. So sind die Streifen dann eben nicht einfach weiß... sondern glitzern in Lurex. Ein wenig Glamour im Leben, aber völlig alltagstauglich.

Ganz anders die Stoffe von Eurotessile. Hier hat man sich auf Stoffe für waschbare Windeln spezialisiert. Damit das ganze dicht ist, wird natürlich auch PUL verkauft. Der Rest ist Biobaumwolle. Die aber in unterschiedlichen Strukturen. Als Jersey, als Nicki oder Fleece... und sogar eine Art Teddyplüsch ist dabei. Die Farbauswahl ist weitgehend auf Naturweiß beschränkt... aber das sollte man notfalls auch selber färben können? Die Stoffe sind nämlich viel zu kuschelig, um nur für Windeln verwendet zu werden.

Kleider für Puppen

Kleider für die 30cm Ankleidepuppe
Bild: nowak


Um Bekleidung geht es Tissus Nature. Die Kollektion wird nicht selber produziert, aber ausgewählt. Wieder stehen ökologisch unbedenkliche Stoffe sowie in Frankreich hergestellte Stoffe im Fokus. Und am Besten beides. Da sich Celine Degryse aber auch am Bekleidungsmarkt orientiert, findet man so nette Sachen wie feinen Wolljersey in verschiedenen Farben.

Doch auch an die Stufe vor dem Stoff ist gedacht. Designs dafür bieten Louise Cagani und Géraldine Tubéry als "2C+G STUDIO" an. (Die in der Form seltsamerweise keine Webadresse haben oder diese auf ihren Visitenkarten nicht kommunizieren. Da gibt es nur Email-Adressen. Seltsame Leute... ) Die Designs sind natürlich so gestaltet, daß sie nahtlos den Stoff bedecken (wer das mal versucht hat wird schnell feststellen, daß Übergänge gar nicht so einfach sind), man kann sie aber nicht nur für Stoffe, sondern etwa auch für Papier kaufen und dann drucken lassen. Fand ich spannend, denn diese Art Angebot habe ich in Deutschland auf den Messen noch nicht gesehen.

Seit ich eine Nichte im Alter für die klassische 30cm Anziehpuppe habe, ist mir ja aufgefallen, daß es mit Schnitten dafür im Moment eher traurig aussieht. Ich habe ja noch Altbestände in Form eines quasi prähistorischen Hefts, aber das Angebot von Dress your Doll aus Belgien fand ich trotzdem interessant. Wie der Name schon sagt, richtet sich das Angebot an sich an die Kinder selber. (Okay, meine Nichte ist dreieinhalb, die ist dafür noch zu klein...) Angeboten werden Fertigpackungen. Die Schnitteile sind auf einen nicht fransenden Polyesterjersey gedruckt, werden ausgeschnitten und mit Hilfe eines Anleitungshefts von Hand zusammen genäht. Um Säume und Nahtzugaben muß man sich nicht kümmern. Damit es nicht bei dem einen Outfit bleiben muß, kommt der Schnitt aber auch auf Papier mit. Und damit kann man dann beliebig viele Outfits kreieren. Nur an Saumzugaben muß man denken und ggf. auch mehr Nahtzugabe, um die versäubern zu können. Aber dafür kann Mama ja nähen.

Und da auf der AEF Pro zumindest heute noch nicht so viel los war, reichte die Zeit nicht nur für ein kleines Gespräch mit Herrn Cremer, der uns für die Vorstellungen mit Schnitten von Butterick, McCalls und Vogue versorgt, sondern ich konnte mir den Veritas- Stand auch noch mal genauer ansehen.

Und hier, hinter der "verschlossenen" Tür des Händlerbereichs konnte ich nicht nur die Maschinen sehen, die schon erhältlich sind, sondern auch den Prototyp der Näh-Stickkombination. Der ist noch nicht fertig, auch kann sich das Design des Gehäuses noch ändern, aber wie das Gerät mal funktionieren soll, dazu hat man schon ein paar Vorstellungen. Netterweise durfte ich auch trotzdem ein Photo machen...

Wer gerne ein Kabel (außer dem Stromkabel) anschließen will wird eine Buchse vermissen. Gesteuert wird die Stickeinheit nämlich konsequent per App. Die wird es für Android und Apple geben, komfortabel vom Tablett, aber auch vom Smartphone aus wird es gehen. Und die App... funktioniert schon weitgehend. Hier werden etwa 60 Stickmuster mitgeliefert werden und man kann sie drehen und spiegeln und auch mehrere Motive auf einer Rahmengröße zusammen fassen. Auch ein bisschen Vergrößern oder Verkleinern.

"Ich finde mein Kabel nicht mehr" oder "die Schnittstelle gibt es an meinem neuen Computer nicht mehr" sollt also ein Problem der Vergangenheit sein. (Zumindest solange die W-LAN Verbindung funktioniert. Aber irgendwas ist ja immer...) Das Risiko langfristig auf Inkompatibilitäten zu stoßen scheint mir so jedenfalls geringer.

Veritas

Veritas Nähmaschinen: Ausschnitt aus der Produktpalette - Prototyp Stickmaschine - Turnbeutelaktion
Bild: nowak



Und das klingt alles erst mal anfängerfreundlich. Zumindest für jemanden wie mich, der praktisch von Stickmaschinen keine Ahnung hat.

(Die Motive sollen in einem eigenen Format kommen, an Konvertierungssoftware hat man aber schon gedacht.)

Was mich nebenbei auch beeindruckt hat war die Transporttasche, die man zu den Nähmaschinen optional dazu kaufen kann. Die Taschen sind aus einem "schaumigen" aber festen Material, in Form der Nähmaschinen, haben einen umlaufenden Reißverschluss und sowohl Handgriff als auch Schulterriemen. Da habe ich schon Laptoptaschen gesehen, die weniger stabil waren. Damit sollte im Handgepäck auch eine Flugreise möglich sein, wenn der Kurs oder Workshop etwas weiter weg stattfindet.

Am Stand von Veritas wird übrigens auch fleißig genäht. Denn bis Ende März sollen 2000 Turnbeutel fertig sein. Das deutsche Kinderhilfswerk stattet jedes Jahr zum Schulbeginn 2000 bedürftige Kinder mit einem gefüllten Schulranzen aus, damit diese zumindest zum Schulbeginn Chancen auf einen guten Start haben. Dazu werden auch 2000 Turnbeutel verteilt und diese will Veritas dieses Jahr stiften. Weil das die Angstellten aber natürlich nicht alleine hinbekommen, sind alle Näherinnen die Lust haben, aufgerufen, auch einen zu nähen. (Zusätzlich spendet die Firma noch einen Euro pro gespendetem Turnbeutel an das deutsche Kinderhilfswerk.)

Es wird dazu auch noch eine Anleitung auf der Webseite geben, wir sind nur mal wieder schneller als Veritas... Falls auch von euch jemand Lust hat, sich zu beteiligen und gleich losnähen möchte: Der Turnbeutel soll fertig etwa 33-35 cm breit und 40 cm hoch sein und mit zwei Zugbändern wie ein Rucksack getragen werden können. Das Bild rechts zeigt die gewünschte Form. (Im Bernina Blog habe ich eine ähnliche Anleitung gefunden. Von der man sich sicher das Konstruktionsprinzip abgucken kann.) - Schicken kann man den oder die fertigen Turnbeutel dann an teknihall Elektronic GmbH, Breitefeld 15, 64839 Münster (Hessen). Oder man wartet, bis die Adresse auch auf der Veritas Webseite steht.
(Ach ja... natürlich werden unter den Teilnehmern und Teilnehmerinnen auch ein paar Preise verlost, unter anderem eine Veritas Nähmaschine.)

Ich hoffe, ihr findet auch einige der Themen interessant?

Ich habe mir jetzt jedenfalls mein Abendessen verdient. Mal gucken, was ich so finde.
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
aefpro , aiguille en fete , händlermesse , messe , nähen , paris , stoff , wolle

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kleine Elna bekommt große Schwester kikekatze Das Forum für die Freude über die NEUEN 8 03.01.2016 11:40
Die kleine "brother" hat eine große Schwester bekommen: Husqvarna Designer Ruby landfrau68 Das Forum für die Freude über die NEUEN 8 07.05.2011 09:28
was zieht die kleine schwester zur kommunion an??? honigbine Schnittmustersuche Kinder 11 30.01.2008 21:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:12 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,26170 seconds with 15 queries