Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Kreativecke > Stricken und Häkeln


Stricken und Häkeln
...


Autodidaktin bittet um Hilfe

Stricken und Häkeln


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.09.2006, 01:42
Sani Sani ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.03.2006
Beiträge: 8
Downloads: 0
Uploads: 0
Autodidaktin bittet um Hilfe

Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich mir im letzten Jahr das Nähen selber beigebracht habe, dachte ich nun, Stricken, das muß doch dann mit links gehen. Falsch gedacht!
Nun bin ich so weit, daß die rechte und linke Masche funktionieren. Jedoch befürchte ich, daß meine Technik absolut falsch ist. Ich fange an, schön locker,..zwei Reihen sehen dann auch gut aus. Spätestens bei der dritten "verstricke" ich mich. Die Maschen werden so fest und ich weiß nicht, woran es liegt.
Wer kann mir helfen?
Liebe Grüße
SANI
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.09.2006, 02:23
Benutzerbild von sannie
sannie sannie ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.11.2004
Beiträge: 14.882
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Autodidaktin bittet um Hilfe

Hallo

warscheinlich strickst du dann zu fest und verkrampfst dich.

Mir ging es letztes Jahr genauso.

Ich habe nach Jahren wieder mit Stricken angefangen (Socken).
Das Ergebnis war, dass mir nach ein paar Tagen mein Handgelenk richtig weh tat und ich dann erst einmal eine längere Zwangspause einlegen musste.

Dein Fehler wahrscheinlich: Du hälst den Faden - den du verstricken willst - zu fest.

Gute Nacht
Sannie
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.09.2006, 11:55
Benutzerbild von Nähwichtel
Nähwichtel
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.180
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Autodidaktin bittet um Hilfe

Nimm dickere Nadeln, wenn Du zu fest strickst, dann wird es automatisch lockerer
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.09.2006, 02:08
Sani Sani ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.03.2006
Beiträge: 8
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Autodidaktin bittet um Hilfe

Ich glaube, sannie hat Recht
Heute morgen haben mir so die Finger weh getan, als ob ich die Nacht drei Pullover gestrickt hätte Was ich aber immer noch nicht kann, denn nun glaube ih, daß ich eine Stricklegasthenikerin bin..
Mit welchen Nadeln ist es überhaupt besser anzufangen? Dickere oder dünnere??
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.09.2006, 12:38
Kerstin_strickt Kerstin_strickt ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.03.2006
Beiträge: 28
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Autodidaktin bittet um Hilfe

Hallo Sani,

jede neue Fertigkeit strengt erst einmal an, weil man den Bewegungsablauf noch nicht verinnerlicht hat. Das ist ganz normal. Nach Deinen ersten Radfahrversuchen tat Dir bestimmt auch alles weh, auch wenn Du Dich daran vielleicht nicht mehr so gut erinnern kannst.
Laß es ruhig angehen mit dem Stricken, mit etwas Übung (aber nicht übertreiben) geht's bald wie von selbst.

Für den Anfang sind Nadeln in mittlerer Stärke am besten, so etwa 4 mm, würde ich sagen. Sehr dicke Nadeln (ab etwa 6-7 mm) sind eine Qual beim Stricken, selbst für geübte Strickerinnen. Und sehr dünne sind fitzelig, und man sieht auch nach Stunden noch keinen Fortschritt.

Es gibt ungefähr tausend Methoden, die Stricktechnik zu optimieren. Wichtig ist für Dich zunächst nur, daß Du bequem stricken kannst, ohne Deine Finger oder die Nadeln zu strangulieren. Wenn Du zu fest strickst, versuch mal, den Faden nur einmal um den Zeigefinger zu wickeln. Man muß erst mal ein Gefühl für Faden und Nadeln entwickeln, der Rest kommt dann von selbst.

Nimm Dir für den Anfang möglichst noch keinen Pullover vor, denn Du wirst zunächst vermutlich noch etwas ungleichmäßig stricken, bis Du Deinen "Stil" gefunden hast. Deshalb ist es besser, wenn's beim ersten Stück noch nicht so auf die Größe ankommt. Es geht auf den Herbst zu, strick doch einen schönen Schal oder ein einfaches Tuch aus kuscheligem Garn in Deiner Lieblingsfarbe oder einem Farbverlaufsgarn. Dabei ist es wurscht, ob die Maschen alle gleichmäßig sind oder die Größe auf den Zentimeter genau stimmt.

Viel Erfolg und zahlreiche Grüße
Kerstin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:12 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08356 seconds with 13 queries