Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Bernina Nähmaschinen Elna Nähmaschinen Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Vorgehensweise Patworkdecke

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.04.2012, 22:29
Sunny345 Sunny345 ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.03.2012
Beiträge: 9
Downloads: 0
Uploads: 0
Vorgehensweise Patchworkdecke

Hallo alle zusammen,

ich möchte meine erste Patchworkdecke / Babydecke nähen und dafür Bügelvlies verwenden.

Bevor ich nun anfange und es vermassel (da ich absolute Anfängerin bin), poste ich euch hier mal mein Vorhaben. Bitte sagt mir, ob ich es richtig verstanden habe und korrigiert mich, falls ihr etwas entdeckt, was ich ansonsten im Begriff wäre falsch zu machen.

Achja, die Stoffe (Baumwolle) habe ich bereits und sie sollen zu gleichgroßen Quadraten zurechtgeschnitten werden, also keine Schnipsel, Trapeze, Rechtecke, etc.

Schritt 1: Aus Pappe eine Quadrat-Schablone machen und diese auf alle gewünschten Stoffe auftragen.

Schritt 2: Quadrate mit Rollschneider und Lineal ausschneiden.

Schritt 3: In der vorher festgelegten Reihenfolge auf den Vlies legen.

Schritt 4: aufbügeln und danach an den Kanten der Decke zwecks Stabilität entlangnähen.

Schritt 5: Vlies auf die Größe der Decke kürzen, indem man an den äußersten Quadraten entlangschneidet.

Schritt 6: Stoff für die Rückseite (geht auch Jersey??) zuschneiden und dabei darauf achten, dass die Ränder jeweils 1 - 2 cm länger sind als die bisherige Decke. Also die Decke + 2 cm an jedem Rand.

Schritt 7 (und hier komme ich nicht ganz weiter): Den rückseitigen Stoff erst an den Rändern umnähen, damit er nicht ausfranst und dann den Stoff an den Rändern der Decke umbiegen, so dass ein Rahmen entsteht. Diesen Rahmen an der Oberseite der Decke mit dem einfachen Stich (oder Zickzack?) festnähen. Aber wie mache ich das Ganze dann bei den Ecken? Und gibt es auch eine Variante, wo man die Naht nicht sieht?

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen und steigt durch den Kauderwelsch durch.

Danke schon mal!

Geändert von Sunny345 (22.04.2012 um 23:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.04.2012, 23:12
Benutzerbild von SiRu
SiRu SiRu ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.03.2010
Ort: NRW- im schönen Hemer
Beiträge: 439
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Vorgehensweise Patworkdecke

Hallo, Sunny 345!

Willkommen im schönsten, informativsten, tollsten Näh & Schneider-Forum der Welt

Ich stell mir zu Deiner Projektbeschreibung ein paar Fragen

1. Was für'n Vlies hast Du?
aufbügelbares mit Raster => Quilter's Grid ?
aufbügelbares Volumenvlies ?

2. So, wie Du es hier beschreibst
Zitat:
Schritt 3: In der vorher festgelegten Reihenfolge auf den Vlies legen.

Schritt 4: aufbügeln und danach an den Kanten der Decke zwecks Stabilität entlangnähen.
fehlt auf jeden Fall etwas : Die Nähte, die die einzelnen Quadrate untereinander verbinden.

Wenn Du mit Quilter's Grid arbeitest, wird das vorgebügelte Top (Deine Quadrate samt Vlies) so gefaltet, das Du die Quadrate in durchgehenden Reihen rechts auf rechts liegend zusammennähst. Erst alle Nähte von rechts nach links, dann anschließend umfalten und die Reihen von oben nach unten steppen.
Dann Rückseitenstoff (an allen Kanten ca. 5 cm größer als Dein Top) mit der linken Seite nach oben legen, Volumenvlies drauf (ebenfalls etwas größer als Dein Top), als oberste Lage Dein Top (die "schöne" Seite guckt Dich an ), alles heften, quilten/durchsteppen, dann Volumenvlies und Rückseite auf die Größe des Tops zurückschneiden, Binding drumnähen... Fertsch.

Hast Du aufbügelbares Volumenvlies?
Dann erst die Quadrate alle zusammennähen (erst in Reihen, dann die Reihen zum Top zusammen setzen), dann das Top auf das Volumenvlies legen, glattstreichen und ohne schieben aufbügeln, dann weiter wie oben.

Ich würde, gerade zu Anfang, keine dehnbaren Stoffe (Jersey, Fleece) für die Rückseite nehmen. Die neigen zur Beulen- und Faltenbildung, einfach weil sie sich ganz anders dehnen können als z.B. Webstoffe. Oder mit Vlies hinterbügelte Stoffe. (Die können sich nämlich kaum mehr dehnen: da ist das Vlies gegen.)

Zum Binding ... müsste die Suche hier einiges ausspucken...

LG
SiRu
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.04.2012, 23:45
Sunny345 Sunny345 ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.03.2012
Beiträge: 9
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Vorgehensweise Patworkdecke

Zitat:
Zitat von SiRu Beitrag anzeigen
Hallo, Sunny 345!

Willkommen im schönsten, informativsten, tollsten Näh & Schneider-Forum der Welt

Ich stell mir zu Deiner Projektbeschreibung ein paar Fragen

1. Was für'n Vlies hast Du?
aufbügelbares mit Raster => Quilter's Grid ?
aufbügelbares Volumenvlies ?
Ich hab Polstervlies (bestellt bei der eBucht), aber stelle es mir einfacher vor, herkömmlichen Aufbügel-Vlies zu nutzen.
Die mit Raster (Quilter's Grid) kenne ich noch gar nicht. Ich hoffe, die gibt's hier im Stoffladen.

Zitat:
2. So, wie Du es hier beschreibst

fehlt auf jeden Fall etwas : Die Nähte, die die einzelnen Quadrate untereinander verbinden.
Achso, ich dachte, wenn man die Quadrate aufbügelt, braucht man diese nicvht noch durch Nähen verbinden.

Zitat:
Wenn Du mit Quilter's Grid arbeitest, wird das vorgebügelte Top (Deine Quadrate samt Vlies) so gefaltet, das Du die Quadrate in durchgehenden Reihen rechts auf rechts liegend zusammennähst. Erst alle Nähte von rechts nach links, dann anschließend umfalten und die Reihen von oben nach unten steppen.
Das verstehe ich nicht so ganz.

Zitat:
Dann Rückseitenstoff (an allen Kanten ca. 5 cm größer als Dein Top) mit der linken Seite nach oben legen, Volumenvlies drauf (ebenfalls etwas größer als Dein Top), als oberste Lage Dein Top (die "schöne" Seite guckt Dich an ), alles heften, quilten/durchsteppen, dann Volumenvlies und Rückseite auf die Größe des Tops zurückschneiden, Binding drumnähen... Fertsch.
Das ist natürlich praktisch, denn dann braucht man das Vlies und die Rückseite nicht passgenau zuschneiden. Damit tue ich mich nämlich immer schwer. Ich frag mich nur gerade, wieso ich nicht selbst darauf komme, alles ein wenig größer auszuschneiden und es dann auf die Größe der Decke zu kürzen...

Zitat:
Hast Du aufbügelbares Volumenvlies?
Bisher hab ich nur den Polstervlies. Aber wenn ich deine Variante mit dem "Etwas-größer-zuschneiden" berücksichtige, sollte es damit nicht ganz so schwer werden, wie ich dachte.

Zitat:
Ich würde, gerade zu Anfang, keine dehnbaren Stoffe (Jersey, Fleece) für die Rückseite nehmen. Die neigen zur Beulen- und Faltenbildung, einfach weil sie sich ganz anders dehnen können als z.B. Webstoffe. Oder mit Vlies hinterbügelte Stoffe. (Die können sich nämlich kaum mehr dehnen: da ist das Vlies gegen.)
Da bin ich froh, dass mein Stoffpaket, für die ich die Quadrate verwenden möchte, nur aus 100%iger Baumwolle besteht. Brauche dann nur noch für die Rückseite einen entsprechenden Stoff. Werde dann wohl auch Baumwolle nehmen.
Wie sieht's mit einem Wachstuch aus? Geht das auch oder hat man da auch Schwierigkeiten bei der Verarbeitung?

Braucht man eigentlich diese sogenannten Patchwork-Lineale damit es einfacher geht? Oder reicht eine Schablone aus, die man zuvor aus fester Pappe herstellt?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.04.2012, 23:53
Lacrossie Lacrossie ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.02.2011
Ort: Umgebung München
Beiträge: 1.427
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Vorgehensweise Patworkdecke

Ich schneide mit dem Lineal Streifen in der gewünschten Breite aus dem Stoff und zerschneide die Streifen dann anschließend zu passenden Quadraten. Mit dem Rollschneider geht das an einer Linealkante etwas leichter als mit der Schablone aus Pappe. Wenn du vorsichtig bist und auf deine Finger gut achtgibst, kannst du für den Anfang aber auch mit einem einfachen Geodreieck arbeiten.
__________________
Herzliche Grüße,

Chrissie
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.04.2012, 00:03
Sunny345 Sunny345 ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.03.2012
Beiträge: 9
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Vorgehensweise Patworkdecke

Zitat:
Zitat von Lacrossie Beitrag anzeigen
Ich schneide mit dem Lineal Streifen in der gewünschten Breite aus dem Stoff und zerschneide die Streifen dann anschließend zu passenden Quadraten. Mit dem Rollschneider geht das an einer Linealkante etwas leichter als mit der Schablone aus Pappe. Wenn du vorsichtig bist und auf deine Finger gut achtgibst, kannst du für den Anfang aber auch mit einem einfachen Geodreieck arbeiten.
Oder das Lineal nehmen, den Streifen aufzeichnen und das Ganze dann mit der Stoffschere ausschneiden?
Ich neige nämlich momentan dazu, mir doch keinen Rollschneider zu kaufen, weil zu teuer und spätestens weil auch die Schneidematte benötigt wird, ist mir das dann doch preislich zu hoch.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorgehensweise Schnitt anpassen??? Alisna Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 2 17.01.2011 18:38
Vorgehensweise Blazer 104A aus Knip XL 03/2006 liederstern Fragen zu Schnitten 7 04.04.2006 17:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:32 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
CSS ist valide! Valid XHTML 1.0 Transitional
Page generated in 0,11051 seconds with 13 queries