Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 18.06.2012, 23:51
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.807
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Baumwoll-Jersey waschen und bügeln?!

Jersey wird in der Regel in Runden auf den Maschinen gestrickt und dann aufgeschnitten, um die graden Bahnen zu bekommen.

Um ihn glatt auf Ballen wickeln zu können wird er dann wieder grade gezogen, sobald er gewaschen wird, zieht er sich aber wieder in seine ursprüngliche Form. Das ist normal. (Besonders bei Single Jersey.) Wenn man ihn vorher vernäht, bekommt man hinterher schiefe Nähte, wie man sie von gekauften T-Shirts oft so kennt.

Es gibt zu dem Thema schon einige Threads, die Suche spuckt die sicher aus.

Ich persönliche mache es so, daß ich den Stoff im Maschenlauf lege. Sprich ich gucke mir eine Masche aus, verfolge die nach oben/unten und falte dann da entlang. Der Stoff liegt dann beim Zuschnitt alles andere als gerade und ich muß auch oft mehrfach neu falten um die nächsten Teile auflegen zu können, aber dafür haben meine Shirts ihre Nähte an der Seite und die bleiben da auch. Auch nach der nächsten Wäsche. Bei Plus-Größen fällt das nämlich sonst deutlich auf.

Bei Babyshirts oder Kindersachen fällt es eventuell nicht so auf, weil die Teile kleiner sind und damit auch der Verzug.

Oder Interlock nehmen, da ist der Effekt meist auch schwächer.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Burdastyle Dezember 2017
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,11173 seconds with 11 queries