Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 13.06.2007, 10:46
Benutzerbild von liebeslottchen
liebeslottchen liebeslottchen ist offline
Mitarbeiterin im Nähmaschinengeschäft
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Rüssingen
Beiträge: 14.868
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Habe mal bei Brigitte nachgefragt, warum es kein Nähheft mehr gibt

Huhu!

Interessant, was da herausgekommen ist.

Ich kann mich noch dunkel an Sonderhefte von Brigitte mit Schnittmustern erinnern. Und ich habe ein Buch zuhause von Brigitte ....... irgendetwas mit "Modeklassikern" zum selber schneidern.

Eigentlich finde ich es schade, dass es solche Sonderhefte von Brigitte nicht mehr gibt. Man hätte einfach mehr Auswahl und es käme vielleicht mal ein anderer "Stil" dabei raus.

Aber wenn ich genauer darüber nachdenke, würde ich es nicht wirklich wollen, dass ich den Brigitte Zeitschriften auch Schnittmuster finde.
Denn ich will ja in der Burda auch keine Artikel über Kosmetik und Schmuck.

Mir sind Zeitschriften, die einen Bereich abdecken, den dann aber richtig, am Liebsten.
Klar, ich persönlich würde ein Schnittmusterheft nur mit Hosenschnitten und Schnitten für Oberteilen toll finden. Vor allem, wenn in dem Heft auch noch ausführlich über die neusten PC-Spiel berichtet wird. Und dann sollte auch jedes Mal ein Artikel aus dem Bereich "Geschichte des Mittelalters" dabei sein.
Da würde dann ein Heft genügen und ich müsste nicht jeden Monat mehrere kaufen. Aber außer mir würde sich kein Mensch für dieses Heft interessieren.

Und im Grunde ist es mit allen "Gemischwarenheften" so. Sicherlich liegen Mode als solche und Hobbyschneidern dichter beieinander als Schneidern und PC-Spiele. Aber ich denke dennoch, dass es eine Menge Leute gibt, die wenig bis gar kein Interesse daran haben, ihre Kleidung selber zu nähen und Schnittmuster in der Brigitte als Platzverschwendung betrachten. (So wie ich die Kosmetikseiten in der Burda )


Marion
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,06626 seconds with 11 queries