Einzelnen Beitrag anzeigen
  #18  
Alt 19.10.2007, 11:30
Benutzerbild von Nadelschnegge
Nadelschnegge Nadelschnegge ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.11.2004
Ort: 35625 - mitten in Hessen
Beiträge: 14.869
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Schnelles Säckchen - mache ich das richtig?

Zitat:
Zitat von Gisela1968 Beitrag anzeigen
Deine bebilderderte Anleitung ist toll, nur leider kapiere ich immer noch nicht, wie der Boden genäht werden muss.
Man hat doch an den längsseiten praktisch ein kleines Rechteck /4,5 mal 7 cm ausgespart. Dann legt man das Teil doppelt, so dass ein Stoffbruch entsteht; aber wie näh ich den die Bodennähte... Tut mir leid, ich kapier es einfach nicht.
@ Gisela: Du nähst gar keine Bodennaht! Zuerst werden Innen- und Außenstoff an der Oberkante zusammengenäht. Dann werden diese Nähte aufeinandergelegt und die Seitennähte gesteppt; hierbei ist darauf zu achten, dass auf einer Seite im Bereich des Innenstoffes eine Wendeöffnung offen bleibt! Die Seitennähte werden in der Aussparung mittig auf den späteren Boden gelegt und das dann zusammengenäht. Nun nur noch durch die Wendeöffnung wenden, Nähte ausbügeln, fertig.

Zitat:
Zitat von grosser-Scherzkeks
Welche Schabrackeneinlage hast Du den benutzt?
Die leichtere S320 oder die stabilere S520? Oder was ganz anderes?
@ Silvia: Das kann ich gar nicht sagen. Im Patchworkladen gab es eine von Sulky zum Aufbügeln, weiß, mit so löchrigen Punkten (???). Sie ist ziemlich stabil. Aber frisch aufgebügelt kann man das Säckchen noch gut wenden. Wenn sie ausgekühlt ist, wird sie wirklich ziemlich fest.

LG
Antje
__________________
Viele liebe Grüße
Antje

Die Liebe ist der Stoff, den die Natur gewebt und die Phantasie bestickt hat.
Voltaire

Blog Galerie Fundgrube
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,25981 seconds with 11 queries