Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 22.08.2010, 13:36
cuvry cuvry ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.02.2009
Beiträge: 187
Downloads: 1
Uploads: 0
Praktische Ledergeldbörse mit vielen Fächern

Hier eine Anleitung für eine wie ich finde sehr praktische Ziehharmonika-Geldbörse, die auch die Haushaltsnähmaschine nicht überfordert, da höchstens zwei Lagen Leder übereinander genäht werden müssen. Ich habe ein ähnliches, gekauftes Portemonnaie und versucht es nachzunähen. Es ist zwar teilweise etwas friemelig und die Nähte werden nicht alle perfekt. Es ist aber insgesamt nicht sehr schwer und auch Anfängertauglich.

Auch wenn die Geldbörse anders aufgebaut ist als die meisten Portemonnaies, finde ich sie äusserst praktisch. Sie hat 4 große Fächer (Bei mir dient das hinterste für Kleingeld, das sich wunderbar auf die Lasche ausschütten lässt, eines für Scheine (müssen in der Mitte einmal gefaltet werden), eines für Perso ect. und eines für Belege, die ich aufbewahren möchte), und drei kleine Kartenfächer, in denen sich jeweils mehrere Karten aufbewahren lassen.

Man benötigt etwas Leder, wenn man mag bunten Filz und eine Metallschließe.

Als erstes fertigt man sich eine Papp-Schablone (13 x 9 cm). Die oben eingeschnittene Einkerbung, dient der besseren Übersicht über die in den Kreditkartenfächern befindlichen Karten. Die Einkerbung ist 1 cm tief und an der breitesten Stelle 9,5 cm breit. Die Ecken unten werden abgerundet.

P1040292.jpg

Die Schablone wird sieben mal aufs Leder übertragen und ausgeschnitten. Dann noch ein achtes Teil fertigen mit Lasche. Meines ist ca. 17 cm lang, vielleicht wären 18 cm aufgrund des dicken Wollfilzes etwas besser gewesen.
Das Laschenteil auf den Filz übertragen und auch ausschneiden.

P1040295.jpg

Jetzt sechs der sieben kleinen Teile nehmen und jeweils zwei rechts auf rechts aufeinanderlegen. Es werden zunächst die Kreditkartenfächer geferigt. Dazu werden die Teile in der Mitte durch ein Rechteck zusammengenäht. (5,5 cm - 10 cm 5,5 cm). Am besten schonmal testen ob die Karte gut passt. Am Ende hat man dann drei dieser Kreditkartenfächer.

P1040296.jpg
P1040298.jpg

Dann den oberen Teil des Laschenteils mit dem Filzteil zusammennähen. Da sich der Filz beim nähen etwas dehnt, eventuelle etwas nachstutzen. Jetzt oben in der Mitte die Metallschließe anbringen.

P1040299.jpg
P1040303.jpg

Anschliessend von den drei geferigten Teilen mit den Kreditkartenfächern eines am Rand mit dem Laschenteil zusammensteppen. Dabei wird von dem Kreditkartenteil nur eine Lederlage festgesteppt. Hier wird es zum ersten mal etwas friemelig.

Das siebte übrig gebliebene Teil kann man wenn man möchte mit einer Borte o.ä. verzieren. Dann den unteren Schliessenteil auf der richtigen Höhe anbringen (ich hatte die Schliesse leider zunächst zu hoch plaziert, so dass ich ein neues Vorderteil anfertigen musste - daher die andere Bortenfarbe.
Beim Vorderteil den oberen Rand einmal absteppen, dann mit einem der Kreditkartenteile zusammensteppen. Wieder werden zwei Lederlagen aufeinandergesteppt.

Zu guter Letzt die beiden nun entstandenen Teile wiederum durch zwei Lagen Leder zusammensteppen.

P1040304.jpg

Fertig ist die Geldbörse.

P1040306.jpg
P1040308.jpg

(zwei weitere Bilder folgen im nächsten Beitrag)

Geändert von cuvry (22.08.2010 um 17:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,09098 seconds with 12 queries