Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 16.12.2007, 17:19
Benutzerbild von GrisiB
GrisiB GrisiB ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2007
Beiträge: 14.868
Downloads: 2
Uploads: 0
Hilfe beim Stoffschneiden

Hallo,

ich hab ein echtes Problem:

Ich habe Stoff gekauft, wo die Webekante nicht gerade ist - obwohl sie erst so schien.

Ich habe den Stoff mit der Webekante am Lineal der Schneidematte angelegt, und habe mit Hilfe eines PW-Lineals und eines normalen Lineals Parallelverschiebung gemacht und so 6 Streifen à 31,5 x 7,5 cm mit Kreide abgezeichnet und dann mit dem Rollschneider geschnitten. Das fiese, wie oben erwähnt, ist, dass Webekante ungerade sein muss, denn jetzt sind ein paar von den Streifen nur 30 cm lang, was Mist ist, weil die 1,5 cm die Nahtzugabe waren (2 x 0,75 - wie in meinem Patchwork-Buch (vor-)geschrieben), was jetzt ja fehlt.

Ich werde die Streifen natürlich nicht wegschmeißen, sondern für spätere Projekte verwenden. Aber habt ihr eventuell Tipps, die ich beachten sollte, bevor ich den großen Stoff verderbe? Denn das wäre ein ziemlich teures Lehrgeld, was ich nicht wirklich gewillt bin zu bezahlen.

Außerdem wollte ich fragen, ob ihr, wenn ihr abmesst und schneidet, den Stoff irgendwie vorübergehend auf der Matte fixiert, bevor ihr schneidet, damit er dann beim Schneiden nicht verrutscht.

Ich bin euch für eure Tipps sehr dankbar.

LG

Grisi-Françoise
__________________
Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen)

"Dass mir der Hund das Liebste sei,
sagst Du, oh Mensch, sei Sünde. Ein Hund bleibt dir im Sturme treu, ein Mensch nicht mal im Winde." (Franz von Assisi)
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,08057 seconds with 11 queries