Einzelnen Beitrag anzeigen
  #20  
Alt 05.10.2006, 10:05
Benutzerbild von Muschka
Muschka Muschka ist offline
Näherei für Sportbekleidung
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.04.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 14.871
Downloads: 27
Uploads: 2
AW: Mein erstes Shirt mit dem Garment Designer

Ein freundliches Hallo an alle Interessierten,

Erst kurz vor dem Kongress in Aachen haben meine Partnerin und ich die Deutschlandvertretung für Software von Cochenille erhalten, mit den Hauptprogrammen GARMENT DESIGNER und STITCHPAINTER. Wir wollten nicht die Gelegenheit verpassen in Aachen auszustellen, obwohl wir noch im Aufbau sind mit Website Forum und Shop. (Meine Ankündigung hier im Forum ist wohl im Messestress untergegangen.)
Auf der Homepage www.homeatelier.de ist ein Link angegeben, wo man sich eine Demoversion runterladen kann.
Im Forum ist der beratende Teil aus sicher verständlichen Gründen nur für die Kunden des Programmes freigeschaltet. Es ist mir erst jetzt aufgefallen, dass für Interessenten noch zuwenig Infos zu sehen sind. Das werden wir schnellstmöglich ändern. Wir bitten um Verständnis.

@KiddiesMama: da das Programm vorläufig nur in englisch ist, haben wir ein Forum eröffnet, wo bei allen Fragen geholfen wird. Dort gibts schon Einiges an Anleitungen und Tipps und Tricks zum Nachlesen. Bisher hatten auch die, die kein Englisch können, keine Probleme, das Programm zu verstehen. Es ist quasi selbsterklärend, und man kann damit rumspielen, experimentieren, ohne was kaputt zu machen.

@Knappkantig: Der größte Unterschied zu anderen Programmen wie Wildginger ist die größere Flexibilität. Für mich war entscheidend, dass ich gerade dieses Programm ausgewählt habe, dass man damit genauere Maßschnitte erstellen kann, denn nur dieses Programm berücksichtigt die Maße hinten und vorne. Dass eine Frau einen großen Busen und schmalen Rücken hat, oder eine andere einen breiten Rücken und kleinen Busen, macht ja einen Riesenunterschied in der Schnittschablone dito der Passform. Das macht das Programm richtig.
GARMENT DESIGNER ist auch sehr interessant für das STRICKEN. Man kann sich nämlich von jedem Schnittmuster, bzw. Schnittteil eine exakte STRICKANLEITUNG anzeigen lassen. Man muss nur die Zahlen der Maschenprobe eingeben. Und nicht nur das, man kann sich die Strickanleitung auch für quergestrickte Teile, oder schräg im 45° Winkel anzeigen oder ausdrucken lassen Und natürlich für die Strickbündchen extra.

Weiter kann man sich Strickmuster mit dem Programm Stitchpainter selber erstellen und auch mit der Strickmaschine stricken. Damit werden wir uns aber erst im nächsten Jahr befassen.

LG Ursel
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,19665 seconds with 12 queries