Einzelnen Beitrag anzeigen
  #26  
Alt 14.08.2010, 11:18
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 17.514
Blog-Einträge: 1
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Seien Sie anspruchsvoll...

Zitat:
Zitat von rightguy Beitrag anzeigen
Übrigens haben die Österreicher mit protestantischen Zügen und revolutionärem, antimonarchistischem Bürgertum so gut wie gar nix am Hut (gehabt).
Oh, das hatten sie durchaus, aber dann haben die Habsburger mit dem Papst paktiert und die Gegenreformation mit Feuer, Schwert, Entführung und Erpressung durchziehen lassen.

Zitat:
Zitat von rightguy Beitrag anzeigen
War diese Journalistin, - oder besser noch: einer der Kollegen, Fachleute, die sie da zitiert,- mal in Wien U-Bahn-fahren??

Sicher nicht!
Martin, sei nicht so ungerecht. Klar schaut das Publikum in Ottakring um 7 Uhr früh anders aus als das in der Innenstadt knapp vor 9. Und die Hietzinger/Döblinger fahren gar nicht U-Bahn. Zu proletarisch. Klar, die Unterschicht zieht sich bei uns genauso schlecht an wie anderswo, aber im Volksgarten, im Museumsquartier oder am Rathausplatz sieht man schon sehr schöne Menschen in guten Klamotten. Natürlich: von Florenz oder Paris ließe sich noch einiges abschauen.

Aber zurück zum Starter: ich kann der Christine Zerwes nur Recht geben. Mal so grosso modo. In der Bilderstrecke der SZ fehlen übrigens noch ein paar männlich deutsche Schmuckstücke:
- Socken zu Sandalen
- Sandalen (mit oder ohne Socken) zum Anzug
- Bärte à la Wolfgang Thierse oder Peter Voß

Aber auch bei den Frauen wundert mich einiges.
- Sackkleider oder weite Jacken über langen weiten Röcken und ähnliche vor allem praktische Klamotten
- flache breite Treter ohne Chic
- Kurzhaarfrisuren mit selbstgebastelten Ohrhängern
- asymmetrische Haarschnitte
- weder Make-up noch Haarfarbe
All das gibt es natürlich auch woanders, aber diese Dichte ist wirklich kennzeichnend für Deutschland.

Ich frage mich oft, wie die Deutschen zu diesem eher dürftigen Niveau bezüglich Aussehen gekommen sind. Schließlich gibt da ja auch Porsche (ok, die Familie ist aus Österreich ), Bulthaup und Vitra oder ähnliche Firmen mit designerischer Qualität.
Der Protestantismus und der Bürgersinn allein kann es nicht sein, wie ein Vergleich mit England und den Niederlanden zeigt. Das Klima ist auch nicht so schlimm, die Wirtschaftslage nicht so arg, Nachbarn mit langer Tradition vorhanden, von denen man sich ja was abschauen könnte. Was ist es dann?

Bei jeder Reise nach Deutschland wirklich verwundert
eboli
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,07533 seconds with 11 queries