Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 26.06.2012, 13:59
Benutzerbild von stoffmadame
stoffmadame stoffmadame ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 9.341
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Nahtzugaben bei gefütterter Tasche

Puh,
das mit den Nz ist ein Thema, da kann ich mich so richtig schön festdenken...
Ist ja eigentlich logisch, dass die Innenwölbung doch kleiner ist. Jedenfalls fällt es bei mir dann auf, wenn ich ein Schlampermäppchen mache (nach dem Kaffetütenschnitt) aus 27cm im Quadrat. Gefüttert mit dünnem Putztuch. Wenn ich das quilte (die ersten hatte ich nicht gequiltet), merkt man die Falte... ich sag mal 2,5mm...
Und bei manchen Taschen gibt Anne-Pia Godske-Rasmussen an, dass man innen 1cm weglassen kann (hab vergessen, bei welchen).
An sowas kann ich mich festdenken.
Ich würde also sagen, wenn das Futter lose bleibt, kann es sich selbst irgendwo hin legen, wenn du es quiltest und die Enden schon durch RV definiert sind, kann es ne Falte geben...

Nz versäubern hängt vom Stoff ab, ob der franst, und wie viel Belastung auf den Nähten ist...

Grade sonnige Grüße aus Tyskland und viel Spaß mit der neuen Ovi!
__________________
Liebe Grüße,
stoffmadame
Mit Zitat antworten
 
Page generated in 0,07510 seconds with 11 queries