Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Andere Diskussionen rund um unser Hobby (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=11)
-   -   "Richtig" Stoffeinkaufen.. (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=114087)

Isebill 05.02.2010 22:13

"Richtig" Stoffeinkaufen..
 
....gibt es das überhaupt ?

Da gibt es hier im Forum die Klage, dass man nur wenig hat und nichts zusammenpasst. Dann gibt es Leute, die so viel auf Vorrat haben, dass er sie stresst. Andere klagen, sie würden nie das richtige finden.

Gibt es eine Weg, "richtig" einzukaufen ? Was wäre denn der wünschenswerte Zustand, welches Maß zwischen "zu viel" und "zu wenig" findet Ihr richtig ?

Ich kenne kein anderes Hobby, wo das vorhandene oder nicht vorhandene Material so eine Bedeutung hat und wo - auch - so viele negative Gefühle
mitschwingen. Täuscht mich mein Eindruck, oder sind hier etwa die Hälfte der aktiven User in irgendeiner Form vom Vorhandensein von Stoff oder seiner Abwesenheit gestresst ?

Ich philosophiere deshalb, weil es heute einen Fred mit diesem Unterton gibt und weil ich heute in der Arnstorfer Schlacht war. Beim Heimfahren musste ich an meine Mutter denken, die mich vor Jahren mal begleitet hat und bei km 30 dann aufstöhnte, was sie sich jetzt wieder für viele Arbeit eingekauft hätte. Ja, so isset.

Andererseits - ein schöner, geliebter und gepflegter Vorrat ist was fürs Herz.

Wenn aber irgendwie nix zusammenpasst, dann hat man doch was falsch gemacht.

Ich könnte jetzt wieder Räuberpistolen vom dem Publikum in Arnstorf erzählen. Aber das wäre gemein und deshalb lasse ich es.

Isebill

pippilotta2211 05.02.2010 22:20

AW: "Richtig" Stoffeinkaufen..
 
Hallo,

gibts ein Richtig einkaufen?? Keine Ahnung.

Ich hab auch schon Stoffe gekauft, die ich für was ganz bestimmtes verwenden wollte und hab mich dann doch wieder umentschieden, so dass die Stoffe erst mal da lagen. Auf dem Stoffmarkt kauf ich oft diese Coupons, ohne genau zu wissen, was ich damit anstellen werde. Lange liegen die aber in der Regel nicht hier.
Im Moment hab ich hier Stoff liegen, der irgendwann mal in Taschen und Kissen verwandelt werden soll. Dafür fehlt mir aber noch die Zeit weil andere Projekte wichtiger sind.

Meine Stoffvorräte sind bei unserem Umzug leider abhanden gekommen. Ich glaub, die Kisten hat jemand in den Container versenkt. Zumindest find ich die nicht mehr.

Ansonsten, über zuviel Stoff hab ich noch nie gestöhnt, zumindest nicht wegen der Verarbeitung. Die Schlepperei vom Stoffmarkt nach Hause ist allerdings schon heftig. Wobei ich neuerdings immer einen schönen kleinen Trolly-Koffer mitnehme für meine Errungenschaften.

Ich denke mal, das Richtig und Falsch muss jeder für sich selber finden. Und sich dann woanders Ideen zu holen weil man grad einen Blackout hat find ich gar nicht so schlecht.

LG Andrea

Leiser_Traum 05.02.2010 22:31

AW: "Richtig" Stoffeinkaufen..
 
Nachdem ich grade in der Anfangsphase ständig Stoff gekauft habe weil mich immer die Panik verfolgt hat vielleicht am WE nicht nähen zu können, hab ich schon vor über einem Jahr damit aufgehört.
Ich kaufe nur das was ich wirklich vernähe. Nichts mehr auf Vorrat und zum horten. Wenn mich ein Stoff anlacht kaufe ich ihn und dann wird daraus auch genau das was ich vor meinem geistigen Auge gesehen habe. Bei mir lagern nicht mal zehn Meter Stoff.

Und da ich mich niemals gezwungen fühle irgendwas bestimmtes zu nähen ist das völlig in Ordnung. Denn nähen weil ich wirklich irgendwas bestimmtes brauche mache ich ohnehin nicht.

Mich haben meine Stoffvorräte wirklich gestresst. Dauernd dieser Druck das ich es endlich vernähen muß. Immer das Gefühl das ich ja sonst eigentlich keinen neuen Stoff kaufen darf weil ich ihn ja nicht wirklich brauche.

Welche Methode nun die bessere ist, viel lagern weil man einfach nicht vorbei gehen kann, wenig haben weil man sich genervt fühlt wenn die Truhe überläuft; es ist einfach individuell denke ich. Jeder macht es so wie er am besten klar kommt.

LG Nicoletta

schildkroete 05.02.2010 22:44

AW: "Richtig" Stoffeinkaufen..
 
Hi,

ich kaufe oft projektbezogen, aber auch spontan, wenn ein Stoff mich anlacht. Da ich aber "meine" Farben und Stoffqualitäten kenne wird irgendwann etwas draus. Ich habe z.B. einen wunderschönen gemusterten Leinenstoff hier liegen, der richtige Schnitt ist noch nicht gefunden, aber das wird schon. Stressen tun mich meinen Vorräte nicht, ich freu´mich dran. Und sollte mir ein Stoff mal nicht mehr gefallen, verschenke ich ihn!;)

Isebill 05.02.2010 22:44

AW: "Richtig" Stoffeinkaufen..
 
Also, meine Lösung ist Basisfarben und Stoffe nur dann in den Vorrat zu legen, wenn ich sie in besonders guter Ausführung kaufen kann. Solche Vorräte belasten mich auch nicht. Was mir eher auf die Neven ging, das waren sehr modische oder ausgefallene Sachen mittlerer Qualität, die nicht in der Trendphase vernäht wurden und zu meinen Basics auch nicht so richtig passten. Die habe ich aber alle entsorgt an andere Nähschwestern.

Selbstverständlich muss jeder seinen Weg finden. Etliche haben ihn aber noch nicht gefunden in sind vielleicht für die - interessanten - Einblicke in andere Methoden dankbar.

Isebill


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,11076 seconds with 11 queries