Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   aus der Redaktion (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=70)
-   -   "In-R-Form" von Bosal - Produktvorstellung (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=189990)

nowak 07.11.2017 12:10

"In-R-Form" von Bosal - Produktvorstellung
 
<div style="float:right; text-align: center">
<a href="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/nowak/test2017/bosal1604_bild_nowak.jpg"><img src="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/nowak/test2017/bosal1604_bild_nowak.jpg" align="left" width="400" height="257" vspace="10" hspace="20" alt="Bosal In-R-Form" /></a></a>
Schaumstoffeinlage von Bosal -
links zum Aufbügeln, rechts zum Nähen.

Bild: Nowak

</div>

Manchmal gibt es im Leben ja so ganz komische Zufälle. Ich hatte da einen Anleitung für eine Clutch in der Threads, die ich nacharbeiten wollte. Und da wurde als Einlage "Bosal In-R-Form" verarbeitet. Was mich erst mal kopfkratzend :kratzen: da stehen ließ.

Das Wort "Bosal" kannten weder ich noch mein Wörterbuch, von dem restlichen offensichtlich Produktnamen hatte ich auch noch nie gehört, geschweige denn, daß ich gewußt hätte, was das sein soll. Ich habe dann für die Taschen was Festes aus meinem Fundus genommen, was das akute Problem löste, aber nicht die Fragen. :confused:

Bis ich 2016 auf der h&h einen nicht allzugroßen Stand mit dem Schild "Bosal" entdeckte. Die hatten so allerhand an Einlagen, besonders Vlieseinlagen aller Art fürs Quilten. Und... "In-R-Form". Fühlproben gab es am Stand, also konnte ich mir gleich ein Bild machen: Eine laminierte Schaumstoffeinlage, die es zum Einnähen und zum Einbügeln gibt. Letzteres wahlweise auf beiden Seiten klebend oder auf einer Seite.

<div style="float:left; text-align: center">
<a href="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/nowak/test2017/bosal1605_bild_nowak.jpg"><img src="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/nowak/test2017/bosal1605_bild_nowak.jpg" align="left" width="400" height="151" vspace="10" hspace="20" alt="Bosal In-R-Form nach dem Waschtest" /></a></a>
Nach dem Waschen alles gut:
links die Näheinlage mit Vlies, rechts die Bügeleinlage mit Trikot.

Bild: Nowak

</div>

Fühlte sich stabil an, aber nicht zu steif und neben den Fühlproben lagen auch einige originale Verkaufspackungen am Stand. Verständlicherweise geben die Firmen die nicht so gerne her, denn sie wollen die ja vorzeigen, aber am Abend des zweiten Tages durfte ich dann doch zwei mitnehmen: Einmal die Variante zum Aufnähen, einmal die beidseitig klebende. Beide in weiß. (Es gibt alle drei Versionen auch in schwarz.)

Gedacht ist die Einlage vor allem zu Taschen nähen, sie ist relativ leicht und nicht völlig steif, lässt sich gut vernähen. So kann man z.B. große Shopper nähen, die man gerne durch die Stadt trägt, die aber auch nicht in sich zusammen fallen. Auch bekommt man so leidlich bequeme Tragegriffe.

Das erklärt auch die Verkaufseinheiten. Die Einlage bekommt man vorgeschnitten in Fertigpackungen, 18'' breit und 58'' lang, das sind etwa 46 cm x 147 cm.

<div style="float:right; text-align: center">
<a href="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/nowak/test2017/bosal1602_bild_nowak.jpg"><img src="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/nowak/test2017/bosal1602_bild_nowak.jpg" align="left" width="400" height="275" vspace="10" hspace="20" alt="Clutch mit Bosal In-R-Form" /></a></a>
Meine Clutch für Reisen:
Elegant, leicht, hält den Inhalt

Bild: Nowak

</div>

Die Näheinlage ist auf beiden Seiten mit einem Vlies kaschiert und klebt natürlich nicht, die Bügeleinlage hat eine Art Trikot oben und unten mit leicht tastbaren Klebepunkten. Die "gemischte" Version hat Vlies auf der einen Seite, Trikot auf der anderen. So kann man die klebende Seite wirklich nicht verwechseln. Es sieht deutlich anders aus, es fühlt sich auch anders an.

Die Gebrauchsanleitung ist etwas weniger detailliert, als wir das aus dem Freudenbergimperium gewohnt sind: Bügeleinstellung Baumwolle bei den meisten Bügeleisen sollte sie aushalten, wenn der Stoff das aber nicht verträgt, dann doch bitte weniger heiß. Also... testen. In den Trockner darf sie im Prinzip auch, aber nur kalt. Das konnte ich nicht testen, Trockner habe ich keinen. Und waschen darf man sie auch.

Okay, wer amerikanische Waschmaschine kennt weiß, daß die nicht alle so komfortabel funktionieren wie unser Vollautomaten in Deutschland. Eine eingebaute Heizung für das Wasser ist nicht selbstverständlich, sondern wer heißes Wasser will, muß das auch einfüllen. Daher wird häufig einfach mit der Temperatur gewaschen, die aus der Leitung kommt. Und statt einer Trommel, die sich dreht, quirlen ein paar "Rührer" mehr oder weniger eifrig in der Wäsche herum.

<div style="float:left; text-align: center">
<a href="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/nowak/test2017/bosal1603_bild_nowak.jpg"><img src="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/nowak/test2017/bosal1603_bild_nowak.jpg" align="left" width="318" height="400" vspace="10" hspace="20" alt="genähter Teddybär" /></a></a>
Schnell ein wenig Struktur:
Eine Lage In-R-Form unter der applizierten Schnauze.

Bild: Nowak

</div>

Also erst mal ein Waschtest im deutschen Vollautomaten. Ich habe die Näheinlage mit Zickzackstich auf ein Stück mittelfesten Baumwollstoffs genäht (Organ Universal Nadel in Stärke 80, ging problemlos), die Klebeinlage habe ich erst mit der Baumwolleinstellung aufgebügelt (und einem Stuck Backpapier auf der anderen Seite...) und dann auch mit Zickzackstich rundum festgenäht.

Dann wanderte das bei mir in die nächste Ladung heller 40°C Wäsche... und kam da auch heil wieder raus. Die Klebschicht klebte auch noch auf dem Stoff.

Endlich konnte ich die Clutch mit der "richtigen" Einlage nähen. :)

Ich habe die klebende Variante gewählt, laut Anleitung wird die Einlage in die bereits verstürzte Tasche eingeschoben (was etwas fummelig ist) und dann gebügelt. Ich hatte einen Möbelstoff (größtenteils Polyester) für die Außenseite und Venezia Futter für die Innenseite. Das Futter haftet nicht ganz so gut, aber die Außenseite ist schön glatt. (Abgesehen davon, daß durch die Materialstärke und das Falten der Tasche, die ja nur ein Rechteck ist, innen immer etwas Material zu viel ist, damit es außen glatt liegt.

Die Clutch ist deutlich leichter als meine erste Version, sie fasst sich auch weicher an, sie ist aber stabil genug, um Handy, Geldbeutel und ein paar Kleinigkeiten herumzutragen. Ich nehme sie gerne als Abendtasche auf Reisen mit, weil sie leicht ist und im Koffer gut platt zu drücken. Aber sich hinterher problemlos wieder in ihre Form findet.

<div style="float:right; text-align: center">
<a href="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/nowak/test2017/bosal1606_bild_nowak.jpg"><img src="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/nowak/test2017/bosal1606_bild_nowak.jpg" align="left" width="400" height="377" vspace="10" hspace="20" alt="Faszinator für Karneval" /></a></a>
Unkomplizierte Basis:
ein Faszinator für Karneval

Bild: Nowak

</div>

Aber nachdem ich das Material mal bei mir liegen hatte, sind mir natürlich im Laufe des Jahres noch ein paar andere Sachen eingefallen, die ich damit machen konnte...

Da war der einfache Teddybär, der aus zwei flachen Körperteilen zusammen genäht wurde. Ein simples Prinzip. Die Gesichter sind natürlich auch immer sehr flach.

Doch legt man eine Lage der Bügeleinlage unter das Stoffstück für die Schnauze... kann man nach dem Festbügeln die Ränder problemlos mit Satinstich applizieren und bekommt ein wenig mehr Volumen. (Geht bestimmt auch für andere Applikationen, da habe ich es nur nicht ausprobiert.)

Und Schaumstoff mit Vlies? Ist auch nur Laminat wie beim BH, oder? Und das Laminat für den BH ist immer so schwer her zu bekommen. Also habe ich das mit der Näheinlage ausprobiert.

Naja... es funktioniert so grob, Waschbarkeit ist auch kein Problem, aber es ist doch etwas steif und daher drücken sich die Kanten etwas durch. Tragen tut es sich aber bequem. Und vielleicht probiere ich das mit der Bügelvariante auch noch mal. Das aufkaschierte Trikot scheint mir etwas formbarer zu sein als das Vlies. - Hier jedenfalls kein Photo.

<div style="float:left; text-align: center">
<a href="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/nowak/test2017/bosal1608_bild_nowak.jpg"><img src="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/nowak/test2017/bosal1608_bild_nowak.jpg" align="left" width="400" height="280" vspace="10" hspace="20" alt="Kopfputz für Karnveal von unten" /></a></a>
Fascinator von unten
Eine Haarklemme reicht für den Halt

Bild: Nowak

</div>

Gut funktioniert hat hingegen die Handyhülle. So gut, daß ich da eine Anleitung dazu vorbereitet habe. Die muß nur noch geschrieben werden.... Kommt aber irgendwann. Ausreichend stabil ist sie auch. Zumindest für Leute, die ihr Handy nicht ständig irgendwo rumwerfen. So richtig brutal wollte ich nicht werden, dazu ist mir mein Handy zu teuer. Aber auch hier fand ich es angenehm, daß sich das Material gut durchnähen lässt.

Wie immer bei mir völlig unerwartet kam dann Karneval. Mit Hilfe einer Freundin gab es einen bunten Rock, fehlte noch was für den Kopf. Eine Art Faszinator vielleicht? Zuerst wollte ich die bügelbare Version nehmen und mit der Maschine rundherum im Zickzackstich durch alle Lagen nähen. Aber dann siegte der Perfektionismus. :o

Zuerst habe ich einen Kreis aus der Näheinlage geschnitten und ein rundes Stück weißen Stoffs darüber gelegt und geheftet. Dann habe ich die Deko aufgenäht. (Die Federn sind zwei fertige Federteile, die benötigten nur wenige Stiche.von Hand. Nicht jedes Federchen einzeln...) Ein paar Perlen verteilt und am Ende das "Petit Four" drauf genäht.

Zum Schluß ein rundes Stoffstück von Hand von unten gegen nähen. (So sieht man die Stiche vom Annähen der Deko nicht.) Und damit es im Haar befestigt werden kann eine Haarklemme annähen.

<div style="float:right; text-align: center">
<a href="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/nowak/test2017/bosal1607_bild_hampl.jpg"><img src="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/nowak/test2017/bosal1607_bild_hampl.jpg" align="left" width="354" height="400" vspace="10" hspace="20" alt="Faszinator für Karneval" /></a></a>
Fascinator getragen

Bild: Hampl

</div>

Auch von Hand kann man das Material gut nähen.

Und für den Zweck war es perfekt, es hat genug Stand, um die Deko zu tragen, da fällt nichts zusammen. Im Gegensatz zu einer Pappscheibe wiegt es nicht viel. Deswegen reicht auch eine Haarklemme, man muß nicht kompliziert feststecken. (Okay, wenn ich sehr wild gehopst bin, mußte ich mal neu befestigen.) Bequem ist es auch, wenn man den ganzen Abend mit dem Ding am Kopf rumläuft. Und man kann die "Grundplatte" noch formen, wenn man will.

Außerdem ging es schnell... eine gute Stunde, wenn ich mich recht erinnere. :)

Wenn ich mal wieder kleine Schulterpolster brauche, will ich es dafür auch mal ausprobieren. Und mal sehen, was mir in den nächsten Jahren so dazu einfällt. :D

(Weihnachtskarten mache ich gerade damit.... eine Anleitung ist geplant. Ich hoffe, ich schaffe das auch noch vor Weihnachten... :o )

<br clear="all">
<div style="border: 2px outset; float: center; padding: 10px">
"In-R-Form" ist ein Produkt der Firma Bosal Foam & Fiber, 171 Washington Street, Limerick, Maine 04048 in den USA.

Es wurde uns für den Test kostenlos zur Verfügung gestellt und wir sagen Danke dafür!

</div>

Quälgeist 07.11.2017 12:22

AW: "In-R-Form" von Bosal - Produktvorstellung
 
Gibt es dazu eigentlich auch Beschaffungswege in Deutschland?
Nach meiner letzte US-Bestellung, die bei der Deutschen Post verschwand, bin ich da etwas sensibel.

nowak 07.11.2017 12:43

AW: "In-R-Form" von Bosal - Produktvorstellung
 
Ich habe vorhin mal kurz google drüber laufen lassen... in einigen deutschen Quiltshops sind die Produkte zu haben. Sogar als Meterware und nicht vorgeschnitten.

Ich weiß auch, daß es einen deutschen Generalvertrieb gibt, wer also den Kurzwaren- oder Quiltladen des Vertrauens anstippsen will.... der Händler muß sich dann auch nicht mit Zollbestimmungen etc. aus den USA rumschlagen. ;)

samba 07.11.2017 12:55

AW: "In-R-Form" von Bosal - Produktvorstellung
 
Sehr interessant!
Danke für die informative Vorstellung, und dass du gleich kreative Anwendungsbeispiele mitlieferst! :hug:

Samba

Quälgeist 07.11.2017 13:59

AW: "In-R-Form" von Bosal - Produktvorstellung
 
Zitat:

Zitat von nowak (Beitrag 2579481)
Ich habe vorhin mal kurz google drüber laufen lassen... in einigen deutschen Quiltshops sind die Produkte zu haben. Sogar als Meterware und nicht vorgeschnitten.

Ich weiß auch, daß es einen deutschen Generalvertrieb gibt, wer also den Kurzwaren- oder Quiltladen des Vertrauens anstippsen will.... der Händler muß sich dann auch nicht mit Zollbestimmungen etc. aus den USA rumschlagen. ;)

Danke Dir. Der Tipp mit den Quiltshops ist hilfreich :)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:07 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,08689 seconds with 11 queries