Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   September 2008 (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=172)
-   -   Statt Motivation Frust - Schon vor dem Anfang (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=87172)

purzelmama 10.09.2008 23:20

Statt Motivation Frust - Schon vor dem Anfang
 
Brauche dringend Motivation, da mir diese gerade verloren gegangen ist.

Hatte mich so gefreut, dass die Stricksachen gewonnen haben, weil ich einen netten Strickstoff und einen schönen Schnitt für einen Pulli hier rumliegen, mich aber nicht an den Stoff getraut habe (habe noch nie Strickstoff verarbeitet) und da kommt ein MoMo ja gerade recht.

Und jetzt gucke ich mir meinen Stoff noch einmal an, den ich als Schnäppchen in der Restekiste gefunden habe und muss feststellen, dass es nicht reichen wird. D.h. eigentlich habe ich genug, nämlich 3m bei einer Breite von 1,20, was auch bei Größe XXL dicke reichen sollte, AAAAAAAAAAAABER ...

...es sind 2 Stücke á 1,50 und das wird wegen ein paar Zentimeter NICHT reichen. Habe schon überlegt ihn etwas kürzer zu arbeiten (was von der Länge her möglich wäre), aber der Stoff ist gestreift und die Streifen müssen ja auch noch beachtet werden (wollte eigentlich Bilder vom Stoff und geplanten Schnitt einstellen, aber das hat heute auch nicht geklappt , grrrrhh). So ein Mist!!!

Werde mir das ganze morgen noch einmal in Ruhe anschauen und mit den Schnittteilen experimentieren, vielleicht geht es ja doch aus. Aber heute bin ich dazu nicht mehr motiviert. Und das wirklich blöde ist: es hätte noch einen dritten kleineren Stoffrest gegeben, den ich aber nicht mitgekauft habe :banghead:, dann hätte ich jetzt kein Problem.

semmy 10.09.2008 23:50

AW: Statt Motivation Frust - Schon vor dem Anfang
 
Hallo Elke,

das ist mir auch schon mal passiert, dass ich bei einem Strickstoff zu wenig Material hatte.
Vorder- und Rückenteil habe ich in der gewünschten Länge zugeschnitten. Bei den Ärmeln habe ich etwas über dem Handgelenk ein Stück eingesetzt mit der linken Seite nach außen. Am Halsausschnitt habe ich einen sehr weiten Rollkragen gemacht und ebenfalls die linke Seite nach außen.
Das sieht jetzt aus als ob es so sein müsste und peppt den Pulli sogar noch etwas auf.

In Deinem Fall könntest Du vielleicht auch solche Einsätze machen und die Streifen dann quer zum anderen Teil nehmen.
Möglicherweise reichen ja dann Deine zwei Stücke.

Viel Erfolg.
LG Gaby

Kristina 11.09.2008 07:13

AW: Statt Motivation Frust - Schon vor dem Anfang
 
Die Idee von Gabi finde ich richtig gut.

Eine weitere Idee sind Teilungsnähte. Dadurch werden die einzelnen Schnittteile kleiner und lassen sich oft besser auf den Stoff auflegen. Teilungsnähte können auch ein dekoratives Element sein. Kommt halt auf Schnitt und Material an.

Wenn du nicht klar kommst, wäre es sicher gut Bilder von Stoff und Schnitt zu zeigen. Dann bekommst du bestimmt noch mehr Anregungen.

purzelmama 11.09.2008 21:42

AW: Statt Motivation Frust - Schon vor dem Anfang
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
@semmy:
Zitat:

In Deinem Fall könntest Du vielleicht auch solche Einsätze machen und die Streifen dann quer zum anderen Teil nehmen.
Möglicherweise reichen ja dann Deine zwei Stücke.
Genau das habe ich auch schon überlegt, hatte heute nur überhaupt keine Zeit da was zu probieren.

@kristina:
Zitat:

Wenn du nicht klar kommst, wäre es sicher gut Bilder von Stoff und Schnitt zu zeigen. Dann bekommst du bestimmt noch mehr Anregungen.
Dann versuche ich es noch einmal. Gestern hat es einfach nicht geklappt und ich hatte auch keinen Nerv mehr. War einfach nicht mein Tag.

Das hier ist der Stoff
http://foto.arcor-online.net/palb/al...6134633230.jpg

und so soll er dann fertig aussehen
Anhang 46691

(habe auf der Webseite keine technische Zeichnung gefunden und wenn ich die abfotografiere dann erkennt man nichts mehr, deshalb das Modellbeispiel)

Also wenn noch jemand Ideen hat, dann wäre ich dankbar. Ansonsten werde ich einfach mal probieren, was möglich ist.

Verarbeitet wird der Stoff im Rahmen des MoMos auf jeden Fall, dann halt zu etwas anderem, obwohl ich das schade fände, weil ich mir den Stoff mit dem Schnitt so gut vorstellen könnte.

Kristina 12.09.2008 08:12

AW: Statt Motivation Frust - Schon vor dem Anfang
 
Hallo Elke,

es scheint sich ja um einen Raglan-Schnitt zu handeln. Das macht die Sache nicht unbedingt einfacher.
Falls dein Stoff in beide Richtungen elastisch ist, könnte ich mir folgendes vorstellen:

- Vorder- und Rückenteil quergestreift, Ärmel längsgestreift. Vielleicht kannst du so platzsparender die Schnittteile auflegen. Außerdem hat es den Vorteil, dass an dern Raglanschrägen die Streifen nicht genau aufeinander passen müssen.

- Teilungsnaht an Vorder-und Rücktenteil genau da wo die Raglanschräge anfängt. Oberteile Querstreifen, die unteren Hälften längsgestreift. Die Ärmel dann aber auch Querstreifen.

- Die Ärmel nur 3/4 lang und am Saum etwas weiter. Den Pulli dann mit einem Langarm-Shirt tragen. Das ist doch gerade absolut trendy. Mache ich im Moment auch bei einem gestrickten Pulli, weil die Wolle nicht reicht.

Ich hoffe du kannst mit den Vorschlägen was anfangen. Vielleicht kommen ja noch weitere.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:18 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,07565 seconds with 11 queries