Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=12)
-   -   Die Krux mit dem ERKENNEN-KÖNNEN der Nadelstärken! (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=123642)

rightguy 21.08.2010 13:32

Die Krux mit dem ERKENNEN-KÖNNEN der Nadelstärken!
 
Tja, Tachchen!

Offenbar läßt mit zunehmendem Alter die Sehkraft bei mir nach.:o

Ich kann partout ohne Hilfe nicht mehr erkennen, welche Nadelstärken da in den Schaft graviert sind.
Nehmt Ihr da Lupen (Oder habt vielleicht eh eine Brille auf?) oder markiert Ihr Euch die Nadelschäfte mit verschiedenen Farben??
Von einigen Herstellern wird das ja offenbar von vornherein gemacht, aber meine (großteils) Schmetz-Nadeln muß ich mittlerweile immer mehr oder weniger unter's 'Mikroskop' legen.

(IMMER GLEICH ordentlich einräumen wäre ja auch 'ne Möglichkeit.........ich weiß!:D)

Wenn farblich markieren, was nehmt Ihr da? Lackstifte?? Eddings????
(Nagellack zieht bei MIR sicher nicht ein!:D)

Welche Ideen und Tricks habt Ihr da auf Lager??

Danke,

Martin, der sich die Augen womöglich fleißig vor dem Bildschirm ruiniert hat...:rolleyes:

Ulla 21.08.2010 13:45

AW: Die Krux mit dem ERKENNEN-KÖNNEN der Nadelstärken!
 
Tröste dich, ich kanns auch nicht erkennen.
Ich mach das einfach nach Gefühl. Grob kann ich sehen obs ne 60-er oder ne 120 er ist ;)
Normalerweise nähe ich mit der Nadel die gerade in der Maschine ist, schau mir die erste Naht an und wenns nicht ok ist dann nehme ich einfach eine passende frische Nadel aus der Packung. Gebrauchte noch funktionsfähige Nadeln sammele ich für Dinge wo es nicht so drauf ankommt.

ina6019 21.08.2010 13:51

AW: Die Krux mit dem ERKENNEN-KÖNNEN der Nadelstärken!
 
Ich habe vorletzte Weihnachten eine Lupe bekommen. :) Mit der kann ich das tatsächlich zuverlässig lesen.

Mein System aber ist, immer nur die jeweilig benutzte Nadelpackung gleich neben der entsprechenden Maschine zu legen. Dann sehe ich an der Packung, welche Nadel ich gerade in Benutzung habe. Klappt super. :)

LG - Ina

madhatter 21.08.2010 13:56

AW: Die Krux mit dem ERKENNEN-KÖNNEN der Nadelstärken!
 
um ehrlich zu sein: ich räumen meine nadeln meistens nicht wieder ordentlich ein, also hab ich farbige edding-stifte, um die dinger zu markieren.

jerseynadeln kriegen generell einen schwarzen strich, dann farbig zusätzlich einen in grün/rot/blau, je nach stärke.

jeans-, quilting- und micronadeln haben ja eh eine farbige markierung am schaft (zumindest die, die ich hier habe), da mache ich also nur zusätzlich einen farbigen ringel dran, der die stärke anzeigt.

allerdings wäre aufräumen natürlich WESENTLICH weniger zeitraubend... :o

rightguy 21.08.2010 13:59

AW: Die Krux mit dem ERKENNEN-KÖNNEN der Nadelstärken!
 
Aha, so ähnlich dachte ich mir das.....

Kann denn überhaupt noch jemand diese Mini-Zeichen erkennen??
(letztes Jahr im Herbst ging das bei mir noch recht easy...)

M.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:38 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,20607 seconds with 11 queries