Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=9)
-   -   Problemanalyse: Halsausschnitt bei Raglan-Shirt (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=155459)

sany 13.05.2012 20:49

Problemanalyse: Halsausschnitt bei Raglan-Shirt
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo Hobbyschneiderinnen und Hobbyschneider!

Gestern habe ich aus der ottobre 06/2008 das Raglan-Shirt Modell 1 in Größe 68 genäht.

Mein Problem ist der Halsausschnitt. Obwohl ich das Bündchen 20% kürzer zugeschnitten habe, steht der Ausschnitt sehr ab. Im Foto ist das deutlich an den Schultern zu sehen:

Anhang 141676

Kann es sein, dass ich den Shirt-Stoff zu sehr gedehnt habe und das Bündchen deshalb absteht?

Lieben Dank für Eure Hilfe
und viele Grüße
sany

heftfadenniete 13.05.2012 21:18

AW: Problemanalyse: Halsausschnitt bei Raglan-Shirt
 
Hallo

Zunächst mal eine Frage.Hast Du das Bündchen schräg zugeschnitten? Wenn nicht, dann kann es sein,dass es sich nicht einbügeln läßt, also rund bügeln, und absteht.
Am besten wird es wohl sein Du trennst es vorsichtig ab und schneidest es noch einmal schräg zu. Probiere es doch einfach mal an einen Probestück, bevor Du es wieder annähst. Anders gesagt ,nehme den Schrägstreifen und versuche ihn mit Dampf so einzubügeln , wie Du ihn brauchst. Das könnte dann klappen.

Viel Spaß beim ausprobieren heftfadenniete

sany 13.05.2012 22:03

AW: Problemanalyse: Halsausschnitt bei Raglan-Shirt
 
Hallo heftfadenniete!

Das war Bündchenware. Muss ich die auch schräg zuschneiden?

Lieben Gruß
sany

emmatje 13.05.2012 22:22

AW: Problemanalyse: Halsausschnitt bei Raglan-Shirt
 
Nein, du brauchst das Bündchen nicht schräg zuzuschneiden!! Auch nicht wenn du Jersey nimmst. Du musst es hier wohl einfach noch kürzer schneiden und beim nähen versuchen, nur das Bündchen und nicht den Halsauschnitt zu dehnen. Ausserdem zum Absteppen einen größeren Zickzack oder den Dreifachzickzack oder ne Zwillingnadel verwenden. Es könnte sich auch beim absteppen noch zusätzlich gedehnt haben.

Kann es sein, dass der Stoff von dem Shirt ein ziemlich flutschiger dünner Viskose Jersey ist? Er erinnert mich an einen Stoff, den ich hier noch liegen habe. :) Dann kann es auch sein, dass die Bündchenware einfach zu fest im vergleich dazu ist, und den Halsauschnitt dadurch irgendwie dehnt. Du könntest versuchen den eigentlichen Jersey auch für das Bündchen zu verwenden.

Lg emmatje

sany 13.05.2012 22:33

AW: Problemanalyse: Halsausschnitt bei Raglan-Shirt
 
Hallo emmatje!

Ja, das ist so ein ziemlich flutschiger Viskose-Jersey.
Vielleicht ist die Bündchenware wirklich zu steif, aber ich werde es erstmal mit Kürzen versuchen, da ich die Ärmel und den Saum auch mit der Bündchenware abgesteppt habe. Ich glaube, das sieht sonst nicht so gut aus... oder aber ich trenne sämtliche Bündchen ab... die Ärmel und das Shirt an sich sind sowieso ziemlich lang.

Ich habe auch noch etwas ähnliches wie Formband da. Das hat nur keinen Kettstich. Ob es etwas bringt, wenn ich das auf die Nahtzugabe bügle? Dann müsste ich es aber wohl mit der Ovi abschneiden, da der Ausschnitt sonst nicht dehnbar ist?!

Lieben Dank und viele Grüße
sany


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:23 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,05505 seconds with 11 queries