Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Dessous (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=20)
-   -   Probleme beim Nähen eines Badeanzugs (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=98866)

Ida 11.04.2009 08:57

Probleme beim Nähen eines Badeanzugs
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Guten Morgen!

Ich habe gestern versucht, den Badeanzug aus der Ottobre 2/2004 zu nähen. Vewendet habe ich Badeanzugstoff von Buttinette und transparentes Badegummt. Zunächst habe ich das Gummit mit dem 3fach Zickzack (verlängert) links an die Kante gesteppt, dann nach rechts umgelegt und mit normalen Zickzack steppfußbreit festgesteppt. Das Ergebnis war aber enttäuschend und unsauber.

1. Es ist mir nicht gelungen, das Gummi immer genau an die Kante zu bekommen; insb. bei Rundungen gab's Schwierigkeiten. Da wo Stoff überschaute, habe ich den abgeschnitten. Es ist aber auch passiert, dass das Gummi über die Kante des Stoffs ragte.

2. Beim Umlegen konnte ich nicht genau falten und manchmal rutschte der 3fach Zickzack mit nach rechts und ist sichtbar.

3. Beim Absteppen von rechts wurde der Zicjzack-Stich sehr unregelmäßig, da ja eine sehr starke Dehnung besteht.

4. Die Kante kippt nach vorn.

Habt Ihr ein paar Tipps, mit denen sich das verbessern lässt? Mit schien übrigens das Verhältnis von Ausschnitt und Gummilänge sehr krass (Ausschnittkante: 66 cm, Gummi: 53 cm)...

Vielen Dank,
Ida


Anhang 60920
Anhang 60921
Anhang 60923

Muschka 11.04.2009 09:34

AW: Probleme beim Nähen eines Badeanzugs
 
Meine Idee wäre, das Gummi evtl. sogar je an der rechten und linken Kante (des Gummis) zu heften.
Also das Gummi auf die rechte Stoffseite auflegen und grobstichig annähen.
Dabei schon auf die volle Dehnung achten.

Dann legst Du nach innen um und steppst mir dem 3-fach Zick-Zack von links die Kante um.

Du brauchst bei dem ZickZack ja nicht von rechts zu nähen, da der Stich ja oben und unten gleich ausssieht.

Danach die Heftfäden rausziehen.

LG Ursel

kassandrax 11.04.2009 13:34

AW: Probleme beim Nähen eines Badeanzugs
 
Der Gummi muss schon so stark gedehnt werden aber damit das mit dem Aufnähen besser klappt hefte ich vorher von Hand. Wenn du zunächst den Gummi von Hand grob heftest und dann umklappst, wieder heftest und erst zum Schluss den genähten Zickzack nimmst, hast du nach dem Entfernen der Heftfäden sogar nur eine sichtbare Zickzack Naht.

mohn 11.04.2009 19:40

AW: Probleme beim Nähen eines Badeanzugs
 
Hallo

Der Gummi beim Ausschnitt muss ca. 15% kürzer sein als der Ausschnitt. Ich habe bei meinen Badeanzügen immer den Gummi (aber einen stärkeren Baumwollgummi) auf der linken Seite des Stoffes mit Zickzack 3/3 angenäht.
Danach die Kante umgekippt und mit dem Coverstich versäubert. Falls du keine Covermaschine hast, kannst du es auch mit dem Zickzack abnähen.

Ich hoffe, dass ich dir damit weiterhelfen konnte.

Gruss Edith

Leviathan 12.04.2009 12:16

AW: Probleme beim Nähen eines Badeanzugs
 
HAllo - meine Badegummiversuche sahen genauso aus - ich hatte auch das Transparente. Zufrieden war ich erst als ich das Gummi mit der Overlock angenäht habe, dann umgeschlagen und mit der Nähmaschine von Rechts mit ZickZack festgesteppt habe. Der nächste Badeanzug (kopiertes Unterteil eines Olympia mit drangebautem Rebecca - Stoff liegt schon da) bekommt das dickere Badegummi
Grüßle
Leviathan


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:48 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,07424 seconds with 11 queries