Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=9)
-   -   Rechteck mit einem Stück "einfassen" (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=157196)

Wildlife 26.06.2012 00:26

Rechteck mit einem Stück "einfassen"
 
Einen schönen Abend für Euch....

...nicht, dass ich nicht schon genug Baustellen hätte:rolleyes: (Dirndl für mich/Jacke für meinen Gatten) habe ich mir jetzt noch ein Fahnenband angelacht... da ich aber nicht möchte, dass die (handgestickte) Fahne unseres Vereins zur Fahnenweihe ein Band vom Gärtner (ala Grabschmuck!:o) erhält, kam ich da aber nicht drum herum und so erhält das Projekt auf meiner todo-list die höchste Priorität und soll bis Sonntag fertig sein.

Das Band soll etwa 20X75cm groß werden aus rotem und creme-farbenen Samt, nach meinen Möglichkeiten bestickt und mit diversen goldfarbenen Borten/Fransen versehen werden.

Das ist auch alles kein Problem... hoffe ich zumindest... ich habe den Stoff zugeschnitten und schon drei von vier Teilen bestickt. Das letzte Teil folgt morgen... dann geht`s ans nähen.

Nun aber zu meinem Plan (und meiner Frage) die verschiedenen Stoffe zu kombinieren:

Ich möchte aus dem roten Samt eine Art "Rahmen" fertigen. Der obere wie untere Bereich soll breiter als die Seitlichen sein. Als "Inlet" soll der zweite Stoff in diesen Rahmen eingefügt bzw hinterlegt werden. Dazwischen soll eine Borte eingenäht werden, so dass diese letztendlich über dem helleren Stoff liegt.

Ich würde jetzt das Ganze ähnlich wie die Krümeltasche von Farbenmix nähen wollen, nur nicht in rund und mit deutlich weniger "Tasche", sondern eckig (abgerundet) und mit Borte... oder gibt es da eine einfachere Variante? Ich hoffe so sauberer zu arbeiten und das Inlet nicht irgendwie wellig in den Rahmen rein zu fummeln...:rolleyes:

Ich drücke mich aufgrund der späten Stunde, der müden Augen und Gehirnwindungen recht kompliziert aus... habe vielleicht auch ein B(r)ett vor meinem Kopf... aber so recht weiß ich nicht, ob ich das Ganze geschickter anstellen kann und finde dazu auch nichts. Es gibt diverse Erklärungen zu Einfassungen, die sind aber immer aus mehreren Teilen zusammengesetzt und ich hätte den roten Stoff gerne am Stück...

Und so hoffe ich, dass Ihr mich und meine Frage/mein Anliegen versteht... mir entweder sagt, dass mein Plan so ok ist oder aber einen Denkanstoß da lasst, wie das denn einfacher/haltbarer/sauberer/besser geht...

Dankeschön!

Liebe Grüße an alle und gute Nacht

Bis morgen...
Wildlife

janajd 26.06.2012 01:48

AW: Rechteck mit einem Stück "einfassen"
 
Ich würd's genauso machen... allerdings nicht mit dem Samt doppeln, sondern den Einsatzstoff oder einen anderen dünnen Stoff nehmen, die Borte wahlweise zwischen Belag und Oberstoff oder in das Fenster heften und beim Feststeppen des Einsatzes mitfassen.
Luitgard

Wildlife 26.06.2012 10:01

AW: Rechteck mit einem Stück "einfassen"
 
Vielen Dank für Deine Antwort! Ja... ich wollte auch nicht unbedingt den Samt doppeln, sondern einen dünneren Stoff nehmen. Aber auf die Idee die Borte erst nach dem doppeln unter den Rahmen zu nähen... darauf bin ich nicht gekommen. Danke dafür! Ich hatte Sorge, dass ich die Borte nur unsauber zwischen die beiden Stoffe nähen kann, aber wenn ich die erst nach dem doppeln annähe, sollte das ja kein Problem sein. Allerdings kann ich dann den dünneren Stoff nicht so gut verstecken... da muss ich mir noch einen in "Rahmenfarbe" organisieren, nicht, dass der dann irgendwo durch blitzt... oder ob ich den Rahmen nach dem Umschlagen beim absteppen ein bisschen auf Spannung nähen kann... so dass sich der Flor einen halben Millimeter um die Kante legt? Oder gibt das zu große Falten?


Versteht Ihr, was ich meine?

Vielen Dank und liebe Grüße
Wildlife

Wildlife 26.06.2012 15:28

AW: Rechteck mit einem Stück "einfassen"
 
Hallo Anne,

...ich verstehe das jetzt nicht so ganz... aber habe gerade auch leider den Kopf voll (bin noch auf Arbeit) und lese mir Deine Worte gleich noch mal in Ruhe durch, wenn ich zu Hause bin...

...in erster Linie geht es mir bei der Krümeltasche nur um die Art der Verarbeitung, die Tasche an sich brauche ich nicht und den Rand würde ich entsprechend schmal absteppen. Ich würde denken, dass "Beleg" wohl die richtige Bezeichnung wäre.

Letzendlich möchte ich ein Rechteck, welches wiederum von einem Rechteck umrahmt ist und die Naht zwischen diesen beiden Rechtecken soll mit einer Borte versehen werden. Davon würde ich zwei Teile nähen, die dann wiederum zusammen genäht werden sollen und somit das fertige Fahnenband ergeben. Im Prinzip möchte ich dann nur die Außennähte (von Vorder und Rückenteil) und die Nähte zwischen den beiden verschiedenen Stoffen haben. Es sollen keine Nähte im Stoff sein. Ich möchte für den Rahmen einfach ein großes Stück Stoff nehemen, in das ich ein Loch schneide, wo ich dann den anderen Stoff einsetze.

Es ging mir also um die Befestigung des Innenrechteckes in das Äußere... und irgendwie ist das mit dem Ausdrücken alles recht kompliziert. Ich versuche zu Hause mal ein paar Bilder zu machen, vielleicht wird es dann verständlicher.

Vielen Dank und liebe Grüße
Wildlife

Wildlife 26.06.2012 21:39

AW: Rechteck mit einem Stück "einfassen"
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
So... hier nun die Bilder:

So, nur nicht ganz maßstabsgetreu, soll das Fahnenband dann in etwa aussehen:

Anhang 144757

und da die Frage, wie ich das Innenteil fest nähe, dass es sauber/ordentlich und haltbar ist und nicht zu kompliziert... und vor allen Dingen der rote Stoff am Stück bleibt, nur mit Loch...

und hier noch mal ein Foto, wie ich die Borte in etwa haben möchte:

Anhang 144758

Ist das jetzt ein wenig verständlicher, wie ich das meine? :o

Liebe Grüße
Wildlife


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:37 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,10512 seconds with 11 queries