Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=82)
-   -   WIP - Mein Abiballkleid im Regency-Style (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=112804)

Epimedium 15.01.2010 23:00

WIP - Mein Abiballkleid im Regency-Style
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Hallo an alle!

Nachdem ich hier bisher immer nur eifrig gelesen habe, kommt hier jetzt mein erstes eigenes Projekt: Mein Abiballkleid!

Im Moment fasziniert mich die Regency/Empire-Mode und nachdem ich die letzten Tage schon ganz eifrig Jane Austen Filme geschaut habe, steht meine Entscheidung jetzt fest: Ein Regency-Kleid soll es werden! Nicht absolut historisch korrekt, aber doch einigermaßen.

Den Schnitt werde ich selbst erstellen und morgen möchte ich schonmal einen billigen Probestoff zum Testen kaufen. Bisher habe ich nur eine Skizze, wie das ganze aussehen soll:

http://www.hobbyschneiderin24.net/po...1&d=1263588196

Der Stoff sollte ein warmes, eher gelbliches grün haben, oder aber einen warmen braunton, ich bin eher ein Herbsttyp. ^^ Am Rand des Ausschnitts, an der Taille und am Ärmelsaum wird das ganze mit einer goldenen Verzierung bedacht (Kordel? Spitze?), ebenfalls wird diese über die Puffärmel einmal kreuzgeschnürt. Ganz besonders toll finde ich die Kordel mit den Quasten, die ziemlich lang werden soll.

Den Stil finde ich auch daher sehr toll, als dass er an mir eigentlich recht vorteilhaft aussehen müsste:

-Ich bin ziemlich klein, da sind lange Kleider ja problematisch, durch die hoch angesetzte Taille und den eher schmalen Schnitt soll das Kleid aber streckend wirken.

-Meine Figur ist A-Förmig, sprich schmale Schultern und ein breites Becken/großer Hintern: durch die Ärmelform wirken die Schultern breiter, das Oberteil betont meinen schmalen Oberkörper und der Rest verschwindet einfach unter dem Kleid. So habe ich mir das zumindest gedacht ;)

Ich habe das ganze mal zeichnerisch auf meine Figur übertragen:

http://www.hobbyschneiderin24.net/po...1&d=1263588196

Außer dem Kleid, was aus dem Oberstoff und einer Schicht Futter bestehen soll, werde ich noch eine Chemise nähen und eine Art kurzes Korsett (wie nennt man sowas?) "short stay", sowie einige Accessoires (Haarband, Beutel, Handschuverzierung, sofern ich die Muße habe, ich muss nebenbei ja auch noch mein Abitur machen ;))


Das erste Problem, was sich mir schon vor der Schnitterstellung stellt, ist die des Verschlusses: Bisher kenne ich nur die Optionen eines "Frontlappenkleides" oder eben mit Knöpfen/Schnürung im Rücken.
Diese Frontlappenkleider haben in meinen Augen immer etwas schürzenhaftes und sehen daher mehr nach Alltagsbekleidung aus, das gefällt mir nicht so gut. Andererseits gefällt mir eine Unterbrechung im Rücken nicht so gut. Am ehesten noch eine Schnürung.
Doch diese könnte ich ja nur am Oberteil einarbeiten und müsste im Rock darunter dann sozusagen einen Schlitz lassen (?). Da hätte ich wiederum Angst, dass es
a) bei manchen Bewegungen ungewünschte Einblicke ins Innenleben des Kleides gewährt und
b)Probleme beim Faltenlegen des hinteren Rockteils bereitet, den ich dann ja nicht aus einem Stück arbeiten könnte, sondern nur mit einer Naht in der Mitte.

Dann dachte ich noch an eine seitliche Schnürung unter den Ärmeln, davon habe ich aber noch nie etwas gehört.

Habt ihr irgendwelche Ideen für eine perfekte Lösung?

Sobald ich Fortschritte mache, werde ich hier davon berichten! =)

Micha-ela 16.01.2010 08:51

AW: WIP - Mein Abiballkleid im Regency-Style
 
Hallo,
ich finde toll das du so gut zeichnen kannst,stellmir das Kleid wunderschön vor und werde fleisigmitlesen.

HM,also ich stell mir ein RV am unauffälligsten vor bei diesem Kleid,vielleicht verdeckt einnhen?

Micha

Schneedi 16.01.2010 11:48

AW: WIP - Mein Abiballkleid im Regency-Style
 
Zitat:

Zitat von jadzia88 (Beitrag 1275757)
Burda hat so ein ähnliches Kleid. Da gibts auch die Anleitung online.
Die machen einen RV in die Seite. Das ist sicher sehr unauffällig.

Stimmt hiess der Schnitt nicht auch mal "Josephine"?
Dieser Schnitt wäre ein schöner Grundstock und könnte sicher auch nach deinen Vorstellungen verändert werden.

Schau mal dieses

oder dies hier

Vieleicht können Dir die drei Kostüme ja ein bischen weiter helfen.

Monalisa583 16.01.2010 11:54

AW: WIP - Mein Abiballkleid im Regency-Style
 
eine tolle Zeichnung, werde fleissig mitverfolgen!

Viel Erfolg schon mal vorab!

r.ita 16.01.2010 12:06

AW: WIP - Mein Abiballkleid im Regency-Style
 
Ich wünsche Dir viel Erfolg für Dein Kleid, und fürs Abi natürlich auch.
Deine Zeichnungen gefallen mir sehr gut, und ich bin gespannt, wie es weitergeht.
Ich habe voriges Jahr das Abikleid für meine Tochter genäht, aber ein ganz anderes, schulterfrei mit Corsage.
Schön, dass Du jetzt schon mit dem Schnitt anfängst, denn es kann in der Endphase schon sehr stressig sein, wenn man auf dem letzten Drücker noch was umändern muss.

Rita


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:26 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,05836 seconds with 11 queries