Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=9)
-   -   Kritik/Anregungen Top aus Jersy (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=160977)

Bibi31 04.10.2012 09:38

Kritik/Anregungen Top aus Jersy
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Guten Morgen,
mein Mann hat gestern versucht ein Oberteil für mich zu nähen, ich war ganz überrascht, er hat es "gezaubert" wo ich einkaufen gewesen bin :)

Was er mir gesagt hat sind einige Dinge: Er konnte die Armausgänge, Kopfloch und unterer Saum nicht verschließen, da er mit diesem doch sehr dehnbaren Stoff nicht klar gekommen ist.
Daher seine Frage, wie sollte er da heran gehen? Er meinte das wurde alles immer wieder schief.

Das zusammen nähen hat ganz passabel geklappt, bis auf ein paar wenige Stellen.

Nun würde er gerne wissen wie er sich verbessern kann und was ihr von seinem ersten Kleidungsstück haltet.

Hoffe das ist OK, wenn das über mich läuft.

Hier im Anschluss 3 Bilder wie es an mir aussieht.

Gruß Bianca

pelle-1969 04.10.2012 09:43

AW: Kritik/Anregungen Top aus Jersy
 
Das Top sieht sehr schick bei Dir aus. Der Stoff gefällt mir auch sehr gut.

ich würde evtl. den unteren Saum als Rollsaum machen. Ich persönlich finde es schick und es paßt zu dem Stoff.

Wo soll denn ein Knopfloch hin?

Die Armausschnitt würde ich mit einem Schrägstreifen aus dem gleichen Stoff versäubern.

Aber bestimmt bekommst Du hier noch andere tolle Tipps.

Jolina87 04.10.2012 09:56

AW: Kritik/Anregungen Top aus Jersy
 
Hi,

zum Thema Jersey hier zwei interne Links die dürften da eine einige Infomaterial liefern
Sammlung: Tipps und Tricks zur Verarbeitung von Jersey - Hobbyschneiderin 24 - Forum
Arm- und Halsausschnitt einfassen bei Jersey - Hobbyschneiderin 24 - Forum

ansonsten sieht das Top gut aus jedoch auch ne halbe nummer zu klein.
Ich würde nahelegen dich gut ausmessen zu lassen dann ist es leichter mit der Größenfindung. Die Größen entsprechen nicht unbedingt denen die man im Laden hjat.
Der Stoff ist super.
Für das erste Kleidungsstück sehr gut.Lob an den Mann, mein erstes Kleidungsstück war ein Rock der mehr schräg als grade saß.
Grundsätzlich sind nichtelastische stoffe einfacher für den anfang, z.B. in Form von Schlupf/Gummizug Hosen oder Röcken.

Mfg

Pink Porky 04.10.2012 10:14

AW: Kritik/Anregungen Top aus Jersy
 
Hallo,

Du hast ja einen tollen Mann - auf die Idee würde Meiner glaube ich nicht kommen (wobei...ist vielleicht besser so^^).

Das Shirt passt Dir ja eigentlich wie auf den Leib geschneidert, was man so sehen kann. Es hat noch keine Saumabschlüsse, ja? Da würde ich, an Arm- und Halsloch jeweils einen schmalen Jerseystreifen zuschneiden (ca. 3-4cm) etwas kürzer als der Ausschnitt (so 10, 15 oder 20 % je nach Elastizität) längs im Bruch falten, zum Ring nähen und gedehnt annähen. Es gibt hier sicherlich noch eine bebilderte Anleitung dazu. Die Naht wird dann nach unten geklappt und abgesteppt.

Für den unteren Saum könntest Du auch so ein Bündchen nähen, je nach Geschmack auch breiter bis sehr breit oder halt Rollsaum. Rollsaum würde ich persönlich nicht machen, der könnte je nach Jersey dann auch hochrollen und Du stehst bauchfrei da^^.

Dann weiterhin gutes Gelingen und ein dickes Lob an Deinen lieben Mann.

Grüße
Elke

Hab noch was vergessen: bei der Methode ein Bündchen an die Armausschnitte zu nähen, müsste das Armloch eventuell noch etwas vergrößert werden.

Capricorna 04.10.2012 10:30

AW: Kritik/Anregungen Top aus Jersy
 
Hallo,

das ist ja ein Goldstück von Mann, sieht super aus! :)

Für das Einfassen von Hals- und Armausschnitten schaut euch mal das englische Video an, das ich in meiner Signatur verlinke. Der Haupttrick dabei ist, dass der Einfass-Streifen ca. 10 % kürzer sein muss als die gesamte Rundung und dann gedehnt wird, das verhindert ein Ausleiern. Mit Hilfe der Achtelung mit den Stecknadeln wird es außerdem ganz gleichmäßig angenäht.

Den unteren Saum könnte man einfach einmal umschlagen und dann mit einem dehnbaren Stich (Zickzack, Zierstich o.ä.) festnähen. Da Jersey nicht ausfranst, braucht man hier nicht, wie sonst üblich, zweimal umschlagen.

Liebe Grüße und viel Erfolg,
Kerstin

Bibi31 04.10.2012 11:12

AW: Kritik/Anregungen Top aus Jersy
 
Hallo,
da sind ja einige tolle Tipps bei herum gekommen, mein Mann ist aber der Ansicht, wenn er jetzt an dem Top herum experimentiert, das er es ruiniert :)

Ich glaube er wird mir noch eines machen, dann aber besser :cool:
Wobei ich mag das jetzige schon sehr.

Das Video ist gut gemacht, werde mir das mit meinem Mann noch mal anschauen müssen, der versteht das besser als ich.

Wegen dem, am Ende wird ja eine Overlook Maschine benutzt. Kann man dafür auch einfach einen anderen dehnbaren Stich benutzen? Unsere hat ganz verschiedene Stretch-Stiche. Davon dann einen der etwas weiter ist?

Gruß Bianca

luischen110 04.10.2012 11:15

AW: Kritik/Anregungen Top aus Jersy
 
Wow - ich find´s klasse,w as dein Mann so gezaubert hat! Man kann sich für den Anfang leichteres suchen als ein Damenoberteil - Respekt! :)

joker 04.10.2012 11:48

AW: Kritik/Anregungen Top aus Jersy
 
Hallo, das Top passt ja prima. Ich würde auch am Armloch ein kleinwenig ausschneiden, wenn es eingefasst wird.
Zu Deiner Frage wegen der Overlockmaschine. Ich nehme für diese Arbeit immer die Overlock weil ich einer uralte Pfaffmaschine besitzte. Das heißt aber ,dass es einen Stich auf deiner Maschine gibt die das auch kann. Probiere es einfach mal an einem Restjersy aus. Schneide eine Kurve ähnlich dem Ausschnitt und nähe einen doppelten schmalen Strieifen (wie im Video) an.

Lehrling 04.10.2012 13:49

AW: Kritik/Anregungen Top aus Jersy
 
Ja, man kann eine ganzes Jerseyteil nur mit den Elastikstichen der normalen Nähmaschine nähen, das hält genauso gut .


liebe Grüße
Lehrling

Schoki 04.10.2012 14:22

AW: Kritik/Anregungen Top aus Jersy
 
Ich nähe IMMER und alle Nähte mit der normalen Nähmaschine und nutze die Overlock zur zum Versäubern oder für einen Rollsaum. So habe ich genug Nahtzugabe, falls ich etwas weiter machen muss.

Bei dehnbaren Stoffen stelle ich einen ganz schmalen Zickzackstich ein (Breite 0,7mm/Länge 3mm) und reduziere die Fadenspannung ein klein wenig. Der Zickzackstsich hat den Vorteil, dass er besser zu trennen ist als der Elastikstich meiner Maschine. Elastisch ist er genauso.

Viele Grüße
Erika

Capricorna 04.10.2012 15:10

AW: Kritik/Anregungen Top aus Jersy
 
Zitat:

Zitat von Bibi31 (Beitrag 2028198)
Wegen dem, am Ende wird ja eine Overlook Maschine benutzt. Kann man dafür auch einfach einen anderen dehnbaren Stich benutzen? Unsere hat ganz verschiedene Stretch-Stiche. Davon dann einen der etwas weiter ist?

Zum Versäubern kannst du auch einen normalen Zickzack mit der normalen NähMa verwenden, ja. Nicht zu dicht, das wellt sich sonst zu stark und könnte auftragen. Stichbreite 5, Stichlänge mind. 2 oder einen Tick mehr funktioniert bei mir da ganz gut. Einfach mal testen. :)

Zitat:

Zitat von Schoki (Beitrag 2028471)
Ich nähe IMMER und alle Nähte mit der normalen Nähmaschine und nutze die Overlock zur zum Versäubern oder für einen Rollsaum. So habe ich genug Nahtzugabe, falls ich etwas weiter machen muss.

*nick* Bei neuen Schnitten teste ich das auch erstmal so. Aber gerade bei den Shirts habe ich meine Lieblings-Schnitte, die ich öfter nähe. Da kann ich dann schneller mit der Ovi arbeiten, wenn ich weiß, es passt mir. Dazu hab ich die ja! :)
Zum Zusammennähen dann die vierfädige Ovi-Naht; zum Versäubern würde sonst ja der dreifädige Stich reichen.

Liebe Grüße,
Kerstin


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:49 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,27398 seconds with 11 queries