Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   aus der Redaktion (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=70)
-   -   Zeitschriftenschau - FashionStyle August 2017 (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=189546)

Quälgeist 07.09.2017 19:34

Zeitschriftenschau - FashionStyle August 2017
 
Das Titelbild der FashionStyle 08/ 2017 spricht für mich bereits die Sprache des Spätsommer oder des Herbstanfangs:


<div style="text-align: center">
<a href="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/Knip/fs082017.jpg" >
<img src="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/Knip/fs082017.jpg" width="330" height="460" alt="Fashionstyle082017" />
</a>
klick auf das Bild für die Großansicht
</div>



Bei der ersten Modestrecke wird alles auf den "Punkt & Strich"gebracht und geht mit 2 Kleidern aus Jersey los.
Das Kleid, Mod. 19 hat noch kurze Ärmel und einen weitschwingenden, zipfeligen Rock und teilt sich mit Kleid, Mod. 18 das Oberteil.
Hier jedoch wurde der Rockteil an den Seitenteilen eng anliegend gemacht.
Beide Kleider gefallen mir, sowohl im Schnitt wie auch in der Stoffauswahl.

Es folgt ein weiteres Kleid, Mod. 15, das mir von der Schnittführung bekannt vorkommt und ich mich noch daran erinnere, daß ich es aus Lederimitat nähen wollte.
Oder zumindest eines, daß dem jetztigen Modell sehr ähnlich sieht.
Mir gefällt der Schnitt und die Linienführung im Oberteil noch immer. Nur ist der tiefer angesetzte Rockteil für zu kurz geratene wie mich eher nachteilig.

Dazu gesellen sich ein Top, Mod. 2, das figurbetont und eher in unterschiedlichen Stoffen gearbeitet werden sollte, damit die Schnittführung besser herauskomme.
Die technische Zeichnung sieht gut aus.
Oben eng, dann dazu unten einen weit schwingenden Zipfelrock, Mod. 20, der das Rockteil des Kleides auf der vorigen Seite ist.

Die lange Weste, Mod. 8 wirkt auf mich im ersten Moment eher wie ein Kleid, wie eine Weste und die Macher schreiben auch, daß man es als solches tragen kann.
Nur verstehe ich dann nicht was es genau ist Weste oder Kleid.
Das Modell in dem gestreiften Stoff und dem Reverskragen gefällt mir dennoch.




Auch dieses Mal darf der Designer Janice wieder ein Kleid, Mod. 26 beisteuern. Schulterfrei, am Ausschnitt und der Taille Gummizug. Ja ich weiß, das mit dem Ausschnitt ist gerade schwer in Mode, aber ich mag es einfach nicht, wenn die BH-Träger sichtbar sind und bei mehr Oberweite halte ich die dünnen durchsichtigen Plastikträger auch nicht für hilfreich.

Das Modell steht auch als kostenfreier Download zur Verfügung: klick




"Indian Summer", die Farben des Herbstes gefallen mir alle. Sie sind warm und intensiv und dann in kombination mit Schnitten, die mir fast alle gefallen.
Los geht es mit der Jacke im Bikerstil,Mod. 5 in rot aus Lederimitat. Dazu eine schwingenden Rock, Mod. 25, der, wie ich finde, eine schicke Bundlösung hat
und in Falten unterhalb der Taille aufspringt. Das ist eine Schnittform die mir steht und die ich ins Auge fassen werde.

Danaben gibt es das Kleid, Mod. 6, das eine Ableitung der Jacke, Mod. 5 ist, jedoch knielang und ohne Ärmel. Dazu eine Art Obigürtel wie auf dem Bild.
Ich finde das schick und durchaus Spätsommer und Herbst tauglich mit einem schlichten Blazer oder Jacke darüber.

Die Jacke, Mod. 5, wird nochmal mit einer schmalen Hose, Mod. 3 kombiniert. Auch die Hose hat eine interessante Schnittführung mit den Biesen an der Seite.

In der Mehrfachverwertung der Schnitte im Heft darf das Top, Mod. 2, erneut auftreten, hier in einem hellen Punto Milano, mit einer Hose, Mod. 10,
die schmal zu den Füßen zu läuft und schöne, tiefe Taschen hat.

Das Kleid, Mod. 1 ist die verlängerte Version des Tops, Mod. 2, und macht auch als Kleid eine gute Figur. Hier kommt noch deutlicher heraus, daß der Schnitt figurbetont ist.

Bei den Herbstfarben dieses Jahr fällt mir auf, daß vieles in einem tollen Rot und einer Art Senfgelb oder goldenem Mai daher kommt. Mich spricht beides an.

Die kastige, kurze Jacke, Mod. 14 hat es mir angetan. Sie ist so ein Teil, daß man schnell überwerfen kann, es wärmt, aber doch nicht zu warm ist.
Ein weiters Teil für meine ohnehin schon lange todo-Liste.

Zum Abschluß der Strecke gibt es die Oberteilversion des Kleides, Mod. 17, Top, Mod. 17. Das mir die Schnittführung sehr gut gefällt, wäre das sicher eine Alternative für mich,
statt des Kleides.
Kombiniert wird das Ganze mit dem Rock, Mod. 25. Ein Allrounder wie ich finde.




Dieses Mal wurde der Wunsch einer Leserin erhört und ein Allroundkleid, Mod. 23 umgesetzt, daß ein bischen 70er Jahre Schick hat und dennoch luftig daher kommt. Je nach Accessoires ist es büro- oder abendtauglich. Genäht wurde es aus Krepp-Jersey und ich muß überlegen, ob mir diese Art Jersey schon mal untergekommen ist. Ich kann mich nicht bewußt erinnern.
Kennt den Stoff jemand von Euch?





Der Styletrend "sportlicher schick" wird von einem Hoodiekleid, Mod. 21, oder als Downloadschnitt beim OZ Verlag, und einer Bikerhose, Mod. 22 als Downloadschnitt dargestellt. Silbergrau, anthrazit oder schwarz und dazu passend die sportlichen Accessoiress in silber.
Ein weiterer Schnitt dazu ist das vermasste Oberteil, Mod. 29. Ein einfaches Ponchotop, daß für eine heiße Nacht genügend Luft lässt.





"Ka(ra)mel Schick" eine Farbkombination, die bei mir für Eleganz steht.
Ich verbinde diese Farbe mit Oberschicht und Adel, sowie Perlenketten und Perlenohringen. Wenn mir jetzt jemand Vorurteile vorwirft, stehe ich dazu.
Und mir gefällt diese Kombination, ohne zur Oberschicht zu gehören.

Das Kleid, Mod. 1, wurde hier in Punta die Roma umgesetzt und macht noch immer eine gute Figur.

Der Blazer, Mod. 7 ist schmal geschnitten und geht bis knapp an die Hüften. Er sieht schon fast klassisch aus.
Das Top, Mod. 24 hat es sofort auf einen Spitzenplatz meiner Favoritenliste geschafft. Eine Shirtbluse, die sowohl zu Jeans wie auch zum Kostüm geht. Ich finde, sie sollte in keinem Kleiderschrank fehlen.
Den 3. Teil der Kombination bildet der Rock, Mod. 12.
Mit einer Passe und 2 Falten darunter bietet er neben Eleganz auch Bewegungsfreiheit.

Es zeigt sich, daß das Shirt, Mod. 24, auch gut zu einer schmalen Hose aus Streifenstoff wirkt: Hose, Mod. 9

Der schlichte, unaufwenige Mantel, Mod. 13 ist, wie die Jacke, Mod. 14, ein guter Begleiter im Spätsommer und Herbst. Beide Modelle haben den gleichen Schnitt als Grundlage.

Das Kleid, Mod. 15, wurde hier mit einem tollen Jaquard in beige-kamelfarben gearbeitet und wirkt damit edel.





"Suit yourself"..... nimmt den Blazer, Mod. 7, und die schmale Hose, Mod. 9, aus dem gleichen Stoff als Grundstock des Kleiderschrankes und kombiniert verschiedene Kleidungsstücke dazu.
Einmal ist es das Kleid, Mod. 19, dann das Top, Mod.2 zusammen mit dem Rock, Mod. 11, die der Blazer erweitert.
Dann das Top, Mod. 2, mit der Hose der Kombination und dem Mantel, Mod. 13.
Das Top, Mod. 2, ist der Allrounder und geht auch mit der Hose, Mod. 4 und dem Blazer. Der sich auch gut mit dem Kleid, Mod. 16
, verträgt.

Aber alles immer in den Tönen aufeinander abgestimmt, auch wenn die Muster unterschiedlich sind.





Ein Poncho, Mod. 28, mit einem einfachen Schnitt, wird als College Girls geführt. Darauf appliziert sind Buchstaben im Collage Stil.





Für den Bereich "6x anders" hat man sich das Blusentop, Mod. 24, und den Rock, Mod. 25, ausgesucht.
Die gezeigten Kombinationen gefallen mir alle und bestärken mich, das Shirt zu nähen.




Und zu guter letzt die Schnittübersicht: klick


</p><div style="border: 1px solid; float: center; padding: 10px">Die Bildrechte liegen bei mir, Ina Lusky.
Das vorgestellte Heft ist mein Eigentum.
</div>

weserlein 07.09.2017 21:26

AW: Zeitschriftenschau - FashionStyle August 2017
 
Danke für die Vorstellung, hat mich neugierig gemacht und ich habe mir das Heft gekauft.

Ulrike1969 07.09.2017 22:06

AW: Zeitschriftenschau - FashionStyle August 2017
 
Danke für deine Vorstellung und die der damit verbundenen Mühe!
Interessant finde ich die verschiedenen Kleider, lt. Technischen Zeichnungen.
Und auch bei den shirts werde ich mir einiges genauer ansehen.
Crepe Jersey ist eher selten, aber geht vielleicht auch Cloque Jersey? Zumindest auch mit Struktur.
Tip : der Link zu Modell 21 stimmt nicht, oder? Er ist identisch mit dem link zu Modell 23.
LG Ulrike

Quälgeist 07.09.2017 22:45

AW: Zeitschriftenschau - FashionStyle August 2017
 
Danke für den Hinweis. Ich ändere das morgen ab.

namibia2003 07.09.2017 23:04

AW: Zeitschriftenschau - FashionStyle August 2017
 
Von dieser Ausgabe der Fashion Style bin ich auch extrem begeistert. Und das Blusentop Nr. 24 hat
es mir auch besonders angetan und ich wollte es schon nähen, habe mich dann aber erst mal für einen
vorhandenen Schnitt entschieden :D
Ja ja unser gemeinsames Beuteschema ;) :D ;)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:59 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,06690 seconds with 11 queries