Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=9)
-   -   Hose säumen, ohne sichtbare Stiche? (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=22672)

Pagliazzo 01.10.2005 14:09

Hose säumen, ohne sichtbare Stiche?
 
Ich habe mal wieder ein Problem. Meine bessere Hälfte möchte,
dass ich ihre nagelneue Hose um 10cm kürze.
Ich habe ihr bisher nur Jeans gekürzt, und das war kein Problem, weil
man bei Jeans den Saumfaden sehen darf / sehen soll.
Doch diese andere Hose ist eleganter als eine Jeans, und ich möchte
da nichts kaputtmachen.
Seht mal:

http://pstr-r02.ygpweb.aol.com/data/...-8MTFZ012C.jpg http://pstr-d05.ygpweb.aol.com/data/...WjyhZ8012C.jpg

Auf der Innenseite sieht man, die saubere overlockte Kante.
Der Saum ist ebenfalls schön fest genäht.
Doch auf der Außenseite der Hose ist NICHTS zu erkennen.
Man sieht keinen Stich, keinen Faden, nichtmal ansatzweise.
Ist es das, was man einen unsichtbaren Saum nennt?

Wie kann ich die Hose 10cm kürzen, mit meiner Pfaff 1527, ohne sichtbare
Stiche zu hinterlassen?
Ich habe einiges an Ausrüstung: Nadeln in allen Stärken und für
alle Materialien, Garne ebenfalls. Ich habe sogar einen transparenten,
super dünnen Nylonfaden.
Doch dieser spezifische Näh-Trick.... tja, der fehlt mir noch. Ich könnte
das per Hand machen, aber ich wollte doch ganz gern meine Maschine
dafür einsetzen.

Kann mir jemand mit Tipps helfen?

annimaike 01.10.2005 14:20

AW: Hose säumen, ohne sichtbare Stiche?
 
Hallo,

hast Du keinen Blindstich-Fuß bei Deinem Zubehör?? Allerdings würde ich bei so einer kurzen Naht, wie bei den 2 Hosenbeinen, dem Saum mit der Hand nähen, ich denke das geht schneller, als man das an der NäMa ausprobiert (ausser, man macht das tagtäglich). ;)

dickmadam 01.10.2005 14:22

AW: Hose säumen, ohne sichtbare Stiche?
 
Der Saum wurde mit einem Blindstich gemacht. Hast Du es schon mal mit Saumfix versucht? Das wird nur gebügelt.

peter-m 01.10.2005 14:45

AW: Hose säumen, ohne sichtbare Stiche?
 
Hallo,

also bei so einer Hose würde ich den verwendeten Originalfaden rausziehen(an einer Stelle aufschneiden,dann rebbelt sich die Naht meistens schön auf),aufheben,dann das Hosenbein auf die neue Länge umbügeln,den überschüssigen Stoff abschneiden ,die Kante dann mit der OV versäubern und anschliessend innen mit dem geretteten Faden von Hand neu vernähen,dabei sehr lose Stiche machen und wirklich nur immer einen Faden des vorderen Gewebes treffen.Den Originalfaden deshalb wieder verwenden,weil der in den meisten Fällen extrem dünn ist und mit "normalem" Nähgarn nicht zu vergleichen ist.
Mit Saumfix ist natürlich sehr leicht zu arbeiten,nur man muss da aufpassen:Das ist ein Kleber der das Gewebe durch die Bügelwärme aufeinander klebt.Ich hab mir damit schon mal eine gute Hose verhunzt-deshalb nieee wieder.
Die andere Methode halt ich für die elegantere.

Viele Erfolg und viele Grüße


Peter

elbia 01.10.2005 14:57

AW: Hose säumen, ohne sichtbare Stiche?
 
Hi Pagliazzo,

es gibt auch einen Schmelzfaden zu kaufen, den man mit der Nähmaschine (auf die Unterspule gespult) aufsteppt und zwar nur auf die Lage, die nachher innen ist, dann den versäuberten Saum nach innen schlagen und festbügeln. Beim Bügeln schmilzt der Faden und der Saum wird damit festgeklebt, aber eben nur entlang der Steppnaht, nicht über die ganze Saumbreite.
Von Saumfix würde ich dir abraten, das die Stelle meist zu steif wird, wo Saumfix reingebügelt wurde.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:50 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,07984 seconds with 11 queries