Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   aus der Redaktion (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=70)
-   -   Zeitschriftenschau - La Maison Victor 06/2017 (November/ Dezember) (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=190130)

Quälgeist 21.11.2017 21:41

Zeitschriftenschau - La Maison Victor 06/2017 (November/ Dezember)
 
Heute habe ich die aktuelle Ausgabe der

La Maison Victor, Ausgabe 6 - Nov-Dez 2017


für Euch.
<div style="text-align: center">
<a href="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/lmv/lmv62017.jpg" >
<img src="http://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/quaelgeist/lmv/lmv62017.jpg" width="330" height="460" alt="LaMaisonVictor52017" />
</a>
klick mich
</div>


Das Heft lockt uns mit dem großen Label " 12 Party Schnittmuster zum Selbernähen"
Ich gebe zu, meine Definition und Erwartungshaltung an eine Party sieht anders aus, aber vermutlich liegt das in meinem Alter begründet.




Es geht lost mit dem Rock Livy.
Ein schmaler, langer Rock aus goldenem Lederimitat. Ich finde die Stoffwahl nicht gelungen. Die Bilder zeigen eine etwas sperrige Umsetzung des Schnittes mit der Materialwahl.
Aus einem anderen Stoff kann ich mir den Rock jedoch sehr gut als besonderen Hingucker vorstellen.
Bei einem Blick auf die Schnittzeichnung sieht man, daß die Schnittmacher den Rock im Saumbereich gerade haben auslaufen lassen.
Aus eigener Erfahrung würde ich hier die Seiten einstellen, damit der Rock gefälliger fällt.


Als kleinen Gimmick wird der Rock mit verschiedenen Style-Möglichkeiten gezeigt. Eine hübsche Idee.




Das Kleid Monica haut mich auf den ersten Blick nicht vom Hocker. Wenn das ein Partykleid sein soll, dann fehlt ihm in der Farbwahl der Knalleffekt. Weiß-Marmor. Für die Nacht und Aufregung in meinen Augen zu langweilig und eintönig.
Der Schnitt selber ist recht einfach gehalten und hat als Highlight einen tiefen V-Ausschnitt im Rücken. Damit er nicht von den Schultern rutscht, wird er mit einem Band von Schulter zu Schulter gesichert.
Als Abend- und Partykleid würde ich einen glamuröseren Stoff gewäht und hätte das Halteband durch eine kleine zierliche Kette ersetzt.
Der gewählte Viskosestoff ist ein Material, dss ich durchaus schätze.




Das Top Fara aus einem elastischen Samt, hier in der Farbe Rosa, wäre sicher eine Option unter dem Weihnachtsbaum. Dann jedoch mit einem kleinen Strickjäckchen, denn der Schnitt ist ohne Ärmel.
Im Winter mag ich durchaus kurze Ärmel, wenn es sehr geheizt ist, dann aber nicht aus Samt, oder eben mit einer Jacke darüber.
OK, ich gebe zu, ich bin da eher pragmatisch wie modisch.
Der Schnitt an sich ist hübsch mit einem Schlupp im Rücken, der sich auch gut aus einem sommerlichen Viskosejersey für die warme Zeit macht und im Sommer auch ein Partykleidungsstück werden könnte.


Samt ist gerade sehr in. Nicht nur in der La Maison Victor. Überall wohin ich schaue, sehe ich Blumendrucke auf Samt. Neulich erst wieder bei meinem Standardstoffhändler.




Neben dem Nähen, kommt dieses Mal, wohl der Jahreszeit geschuldet, auch das Stricken nicht zu kurz. Es gibt eine Anleitung für einen kuschelig-warmen Cardigan.




"Elegant im Anzug werden" uns der Longblazer Kitty und die schmale Hose Cat vorgestellt.
Die beiden Schnitte gefallen mir, nicht jedoch der Stoff aus dem sie gemacht sind. Ein Teil aus dem bunten, gemusterten Stoff hätte mir gereicht.
Ich empfinde die Kombination als zu unruhig.

Die Hose ist eine schmale 7/8-Hose mit Bügelfalte und Umschlag am Bein, die im oberen Bereich wie eine Herrenhose gearbeitet ist: 2 Taschen am Po mit Patten und 2 schräge Eingriffstaschen.
Der Blazer selber hat eine Länge, die die ganze Hüfte bedeckt und sowohl am Vorderteil wie auch am Rückenteil mit Wiener Nähten gearbeitet ist. Das verspricht eine gute Anpassbarkeit an die eigene Figur.

Sehr spannend an dem Anzug finde ich die Größen: von 30-48.
Es ist ebenso selten für zierliche Frauen etwas in den Schnittheften zu finden wie für Frauen mit Größen jenseits der 48. Letztere werden inzwischen immer häufiger berücksichtigt, die kleine Größen deutlich seltener.
In diesem Heft sind es sogar 4 Modell, neben dem Anzug noch das Kleid Monica und der Rock Livy.




Das Kleid Jewel wirkt auf der Schnittzeichnung eher bieder. Hochgeschlossen mit einem kleine Bubikragen und Schleifchen. Die Länge des Rockes geht fast bis Wadenmitte.
Hier macht es wohl die Stoffwahl: Eine zarte Viskose mit Blumendruck.
Ich kann es mir aber auch gut, als Gegensatz zum biederen Schnitt, aus einem semi-transparenten Chiffon oder Crepe vorstellen.Darunter dann ein entsprechendes Unterkleid.




Der Cardigan Neal gefällt mir gut und wer für seinen Partner ein Weihnachtsgeschenk von Herzen sucht, der ist hier sicher gut beraten. Sofern der Partner selbstgemachtes trägt.
Der Schnitt ist einfach, Verschluß Fehlanzeige, aber einfach anzubringen.




Neben den vorgestellten Schnitten sind auch Kinderkleidungsstücke enthalten, die sowohl genäht wie auch gestrickt weden können.

Die Übersicht der Modelle im Heft findet Ihr hier: klick




Zum Schluß muß ich für mich feststellen, daß es schon Hefte gab, die mir deutlich besser gefallen und inspiriert haben. Keines der Modelle haben es auf meine "to-sew-Liste" geschafft.




</p><div style="border: 1px solid; float: center; padding: 10px">Die Bildrechte liegen bei mir, Ina Lusky.
Das vorgestellte Heft ist mein käuflich erworbenes Eigentum.
</div>

Crusadora 21.11.2017 22:13

AW: Zeitschriftenschau - La Maison Victor 06/2017 (November/ Dezember)
 
Danke, Ina, für die Heftvorstelllung!

Ich bin eine Weile um das Heft herumgeschlichen, der einzige Schnitt, der zu mir gepasst hätte, wäre das Kimono-Kleid Monica gewesen. Ich finde die Schlichtheit eigentlich ganz schön, war mir aber nicht ganz sicher, ob das Kleid für mich halbwegs alltagstauglich ist.

Den Blouson für Mädchen finde ich auch ganz süß.

adeptedecouture 21.11.2017 22:26

AW: Zeitschriftenschau - La Maison Victor 06/2017 (November/ Dezember)
 
Vielen Dank für die ausführliche Heftvorstellung.
Leider gefällt mir so gar nichts und das nicht das erste Mal bei Maison Victor.
Die Schnittführungen finde ich nicht ansprechend und die gewählten Stoffe sind auch häufig gewöhnungsbedürftig. Ich glaube dieses Heft zielt eher auf die jungen Hipster-Crafter als auf leidenschaftliche Näherinnen die etwas wirklich modisches nähen wollen. Daher gehöre ich dann wohl eher nicht zur Zielgruppe.
Schön aufgemachtes Heft, tolles Papier, schön zum durchblättern aber der Inhalt könnte m.E. besser gemacht sein.

3kids 22.11.2017 10:50

AW: Zeitschriftenschau - La Maison Victor 06/2017 (November/ Dezember)
 
Ich hatte es in der Hand, habe es wieder weg gelegt und schließlich doch gekauft.

Das Oberteil vom Kleid Jewel hat eine Passe und ist halsnah, das würde ich als Bluse probieren.
Und der Blazer Kitty hat diese Form ohne Seitennähte, die ich gern mag, nur muss ich den am Saum aufziehen. Da übeflege ich noch, wie ich das genau mache.

Ob das Nähen dann wirklich was wird ... wer weiß

Wie sind denn die Hosen aus der LMV?
Für welche Figur passen die?
Gibt es da überhaupt Modelle bis 54/56?

LG Rita


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:12 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,08330 seconds with 11 queries