Hobbyschneiderin 24 - Forum

Hobbyschneiderin 24 - Forum (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/index.php)
-   Freud und Leid (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/forumdisplay.php?f=58)
-   -   ich bin soooo enttäuscht (http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=50245)

mama 13.11.2006 20:14

ich bin soooo enttäuscht
 
Hallo,
vor 2 Jahren bin ich mit meinen beiden Kleinen(12,10 ) zum Kiefernorthopäden gegangen, wegen schiefer Zähne. Dazu gesagt, wir sind vor 4 Jahren hier her gezogen. So, nachdem ich dann mal rumgefragt habe, ist mir dann eine Praxis empfohlen worden,wo wir dann auch hingegangen sind . Alles gut und schön, die Kinder haben bald für ein paar Monate ein Bändchen zum dehnen bekommen, danach sollte die Behandlung dann richtig losgehen. Sprich Zahnspangen oder Brekitts (richtig geschrieben ? :( )So seitdem laufe ich jedes Jahr 2x mit den Kindern in diese Praxis und jedesmal passiert nichts. ich kann den Arzt auch nicht richtig verstehen, weil er Niederländer ist. Naja, jetzt hatte ich die Faxen dicke und bin mit den Kindern zu einem anderen Arzt gegangen. Nachdem er Abdrücke genommen hat,geröngt, Fotos gemacht hat kam heute abend ein Anruf von einer Arzthelferin aus der Praxis- der Doktor möchte meine Kinder nicht behandeln.Weil es hier in der Stadt zwischen den Ärzten wohl erbitterte Kriege gibt, möchte er dem alten Arzt nicht den Patienten wegnehmen. Also sieht es so aus- ich und auch meine Kinder müssen weiterhin mit dem alten Arzt vorlieb nehmen oder meine Kinder müssen mit schiefen Zähnen rumlaufen. Oder ich muß in die nächste Stadt fahren. Wobei es hier in den umliegenden Städten keine Kiefernorthopäden gibt. Man was bin ich sauer!
LG Heike

TantaLi 13.11.2006 20:20

AW: ich bin soooo enttäuscht
 
...genau das würde ich (in höflicher und förmlicher Art ;) ) schriftlich verfassen und dem Arzt zukommen lassen, ich finde Du hast es sehr gut beschrieben. Vielleicht ändert er seine Einstellung!

Ich kann Deinen Ärger echt verstehen!

Gruß
Natascha

Nachtschwaermer 13.11.2006 20:53

AW: ich bin soooo enttäuscht
 
Hallo Heike,

Deinen Ärger und Deine Wut kann ich gut verstehen aber so kannst Du es nicht laufen lassen.

Ich würde mit dem bisherigen Kieferorthopäden nochmals das Gespräch suchen und würde nachfragen wie er sich die weitere Behandlung vorstellt und wie lange er denn noch warten will und, vor allem, auf was!
Dann würde ich mit der Aussage zur Krankenkasse gehen.
Du läufst u.U. Gefahr dass die das als abgebrochene Behandlung ansehen und dann kommt der Schock mittels einer Rechnung.

Zum Thema Grabenkrieg der Kieferorthopäden: auch das würde ich mit der Krankenkasse besprechen und notfalls die Kassenzahnärztliche Verrechnungsstelle (oder wie diese Organisation heißt) informieren.

Im Endeffekt kostet die ganze Sache jede Menge Geld, Deins und das Geld der Kassen, Geduld und Zeit. Außerdem bin ich überzeugt davon, wenn sich das ewig hinzieht, ohne das die Kids einen Erfolg sehen, machen die irgendwann nicht mehr mit und ohne Mitarbeit der Kids ist das Ganze sehr schwierig und möglicherweise eine Tortour für Deine Nerven und Deine Kinder.

Keine Alternative ist es abzuwarten, nix zu tun - Deine Kinder werden mit schiefen Zähnen rumlaufen und sich und Dir irgendwann mal Vorwürfe machen, dafür dass in der Jugend nichts geschehen ist.

Zum Thema lange Behandlungsdauer und Lustlosigkeit zwischendrin kann ich ein Wörtchen mitreden. Bei meinem Sohn war es eine sehr schwierige Behandlung. Die erste lose Spange bekam er in der 2. Klasse, dann später mal eine feste Spange und das gleich 3 Jahre lang :eek: . Es musste ein Zahn aus dem Kieferknochen heruntergezogen :eek: :eek: und in die Zahnreihe eingegliedert werden etc. - Kurz und gut: es war alles sehr schwierig und zeitweise mussten wir alle 2 Wochen zur Behandlung antreten. Heute (jetzt ist er 15 Jahre alt), hat wirklich sehr schöne Zähne, ist auch stolz drauf und muss nur noch die Spange zum Stabilisieren nachts tragen.


Ich wünsch Dir ein gutes Händchen dabei und viel Erfolg:)
Regina

moka 13.11.2006 20:55

AW: ich bin soooo enttäuscht
 
Das geht eigentlich nicht. Wir haben in Deutschland freie Arztwahl. Ich würde mich bei der Zahnärzte- Kammer beschweren, und zwar über beide!

moka:)

Sofa84 13.11.2006 21:10

AW: ich bin soooo enttäuscht
 
Hallo,
ich find im Allgemeinen auch die Behandlungsweise deines Zahnarztes recht seltsam. Solche Bändchen zum Dehnen hab ich auch bekommen, allerdings musste ich die nur 4 Tage drinnen haben, dann hab ich die Spange reingekriegt und seitdem muss ich 1x im Monat dahin zum nachstellen und überprüfen. Ich weiß natürlich jetzt nicht ob wir das gleiche meinen, bei mir waren es solche blauen und grünen Gummiringe die zwischen die Backenzähne gedrückt wurden um Platz für die Metallbänder zu schaffen. So wie ich das jetzt verstanden habe sind nur diese Bändchen drinne uns sonst ist noch nichts passiert. Wenn das der Fall sein sollte würde ich mich auf jedenfall bei der Krankenkasse schriftlich beschweren und zwar auch über beide Ärzte, denn das ist auf keinfall die übliche Art und Weise einen Patienten zu behandeln. Ansonsten auch den Arzt klar und deutlich auf die Probleme ansprechen.
Zum Thema Kieferorthopädie kannst du dich mal hier umschauen, da findest du auch Erfahrungsberichte wie das mit dem einsetzten eigendlich gehen sollte

Gruss: Sandra (die mit 22 Jahren seit nem Jahr ne feste Klammer trägt und noch 1 Jahr vor sich hat)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen

Page generated in 0,07627 seconds with 11 queries